Paris-Angriff - Staatsanwalt: Angreifer hatte Sturmgewehr

Symbolbild

Doch in seiner Wohnung finden die Ermittler Waffen und eine Fahrkarte. Ein Mann hatte auf dem Prachtboulevard Champs-Élysées Polizisten mit einer automatischen Waffe angegriffen und einen Beamten getötet. Die Ermittler wollten nun klären, ob der Mann Unterstützer hatte. "Aber die Ermittlungen laufen natürlich weiter", sagte ein Sprecher der belgischen Staatsanwaltschaft. "Mehr kann ich zum jetzigen Zeitpunkt nicht sagen".

Der Anwalt des Verdächtigen wurde von der belgischen Zeitung Het Laatste Nieuws mit den Worten zitiert: "Ich war heute Nacht mit meinem Mandanten bei der Polizei in Antwerpen, um eine Erklärung abzugeben". Das IS-Sprachrohr Amak benannte den Angreifer in einer im Internet verbreiteten Nachricht als Abu Jussuf al-Beldschiki, übersetzt heißt das "Der Belgier". Er tötete einen Polizisten und verletzte zwei weitere Beamte.

Der Angreifer auf Polizisten in Paris ist mit einem Sturmgewehr bewaffnet gewesen.

Related:

Comments

Latest news

Frankreich: Umfrage kurz vor Frankreich-Wahl sieht Macron vorn
Einerseits stünden viele Franzosen den politischen und wirtschaftlichen Eliten, denen Macron zuzuordnen sei, kritisch gegenüber. Ach ja, und dann sei in dieser Woche auch noch die überraschende Ankündigung von Neuwahlen in Großbritannien gekommen.

Golfstar Tiger Woods zum vierten Mal am Rücken operiert
Woods, von etlichen Verletzungen immer wieder zurückgeworfen, musste seine erste Rücken-OP im Jahr 2014 über sich ergehen lassen. Woods wird nach eigenen Angaben frühestens in einem halben Jahr wieder mit dem vollen Training beginnen können.

Tabea Alt muss Teilnahme am Mehrkampf-Finale absagen
Nervenstark wie ein Routinier meisterte sie den Vierkampf und übernahm mit 54,866 Punkten bei Halbzeit die Spitze der Konkurrenz. Am Balken rangiert die Mehrkampf-Vize-Europameisterin von 2011 im Zwischenklassement auf Platz drei (13,066 Punkte).

Nach Bus-Anschlag: BVB begrüßt Ermittlungserfolge
Die drei in einer Hecke platzierten Sprengsätze wurden der Bundesanwaltschaft zufolge zwar "zeitlich optimal" gezündet. Ihm wird versuchter Mord, Herbeiführung einer Sprengstoffexplosion sowie gefährliche Körperverletzung vorgeworfen.

Nintendo Classic Mini
Die große Beliebtheit der Konsole verdeutlicht, dass Menschen auch heutzutage noch Spaß an Retrospielen haben. Hoffentlich kommt bald auch eine neue SNES und andere Konsolen wie die N64 oder die PlayStation 1 wieder auf den Markt.

Other news