Serbien: Abschiebung von Tugce-Schläger nach Serbien angelaufen

Tugce-Prozess

Zweieinhalb Jahre nach dem gewaltsamen Tod der Studentin Tugce Albayrak ist der verurteilte Täter vom Frankfurter Flughafen nach Serbien abgeschoben worden. Das Landgericht Darmstadt verurteilte Sanel M.im Juni 2015 wegen Körperverletzung mit Todesfolge zu drei Jahren Jugendstrafe. Wenige Tage später starb Tugce an den Folgen des Sturzes. Die Studentin war im November 2014 nach einem Schlag von Sanel M. gestürzt und an ihren schweren Kopfverletzungen gestorben. Der Auseinandersetzung im Morgengrauen waren Pöbeleien und Beleidigungen zweier Gruppen vorausgegangen, zu einer gehörte Sanel M., zur anderen Tugce. In letzter Instanz hatten die Richter verfügt, dass der junge Mann für acht Jahre nach Serbien ausgewiesen wird. Acht Jahre darf der 20-Jährige, der in Offenbach geboren und aufgewachsen, nicht nach Deutschland einreisen. In Serbien leben nach Angaben eines seiner Anwälte seine Großeltern; seine Eltern und seine beiden Brüder wohnen im Rhein-Main-Gebiet. Sollte er in dieser Zeit nach Deutschland zurückkehren, droht Sanel M. eine Verhaftung.

Der Versuch des jungen Mannes, die Abschiebung mit einem Eilantrag zu verhindern, scheiterte jedoch, weil das Verwaltungsgericht Wiesbaden die Haltung der Ausländerbehörde bestätigte. Es könne ihm zugemutet werden, in Serbien neue Bindungen und Beziehungen einzugehen, auch wenn ihm dies zu Anfang schwer fallen dürfte, argumentierten die Wiesbadener Richter - zurecht befand der VGH. Es sei auch nicht ersichtlich, dass seine Eltern nicht in der Lage oder willens wären, ihn dabei insbesondere finanziell zu unterstützen.

Related:

Comments

Latest news

Bericht: Polizist bei Schüssen auf Champs-Élysées getötet
Man könne aber nicht ausschließen, dass es einen oder mehrere Komplizen gebe, die in irgendeiner Weise an der Tat beteiligt waren. Auf der Pariser Prachtstraße Avenue des Champs-Élysées ist es am Donnerstagabend zu einem Schusswechsel mit Polizisten gekommen.

Unfälle Bahn Nordrhein-Westfalen: 14 Verletzte bei Unfall an Bahnübergang
In Bergheim bei Köln ist es am Donnerstagmorgen zu einem schweren Unfall zwischen einem Lkw und einem Regionalzug gekommen. Im Bereich Bergheim ist die Strecke eingleisig und blieb daher bis zur Bergung des Zuges blockiert.

Milborn lädt Baumgartner in "Pro & Contra" zu Frauenbild
Sie reagierte auf seine Macho-Attacke mit einer Einladung ins TV-Studio: "Deshalb möchte ich das gerne mit Ihnen besprechen". Weil er nicht auf ihre Kritik eingegangen sei, sondern auf "mein Aussehen, meinen Körper", erklärte die Journalistin.

Leichtathletik: Olympiazweiter 2008: Hochspringer Mason stirbt bei Autounfall
Demnach verlor Mason in der jamaikanischen Hauptstadt Kingston die Kontrolle über sein Motorrad und stürzte schwer. Der Leichtathlet und Olympia-Zweite im Hochsprung von Peking kam bei einer Motorradfahrt auf Jamaika ums Leben.

Iran-Wahl: Ruhani bestätigt, Ahmadinedschad abgelehnt
Der frühere iranische Präsident Mahmud Ahmadinedschad darf nicht bei der Wahl am 19. Angeblich müssen sich beide in einem Verfahren wegen Unterschlagung verantworten.

Other news