"Hamburger Morgenpost": "Lieber Til Schweiger, Sie haben recht"

Til Schweiger Hamburger Morgenpost Wasser Leitungswasser Restaurant

Auf eine Gegendarstellung reagierte Schweiger ungehalten. Weitere Beleidigungen aus dem Schweiger-Repertoire folgen: "läppisch und kleingeistig".

Was war vorgefallen? Die Geschichte begann im vergangenen November. An der Eröffnungsfeier des Barefood Deli nahmen prominente Namen wie Musiker Udo Lindenberg, Boxer Wladimir Klitschko oder Ex-Fußballer Thomas Helmer teil. Dort soll er für 4,20 Euro einen Liter Leitungswasser anbieten, dass über Filteranlagen gereinigt und auf Wunsch mit Kohlensäure versehen wird. Dazu stellte der "Tatort"-Kommissar und "Keinohrhasen"-Macher nun fest: "Ich verkaufe nicht das teuerste Leitungswasser Hamburgs". Das ließ die 'MoPo' jedoch nicht unkommentiert und konterte unter der Gegendarstellung in riesigen Lettern: "Lieber Til Schweiger, Sie haben recht". Deswegen musste das Blatt jetzt eine Gegendarstellung drucken. Das wiederum verführte die "Mopo" zu einem steilen Konter, in dem sie die "Mimose Til Schweiger" persönlich ansprach und seine Veredelung als "überflüssigen Schnickschnack" brandmarkte.

Hintergrund der öffentlich ausgetragenen Fehde ist ein Bericht der "Mopo" vom Januar: Darin hatte sie geschrieben, dass in Schweigers Restaurant den Besuchern Leitungs- statt Markenwasser aufgetischt werde, zu Preisen von bis zu 7,20 Euro je Liter (1,80 Euro für 0,25 Liter). Aber immerhin: Nach unserer Berichterstattung haben Sie Ihre Speisekarte um den Hinweis ergänzt: "fein gefiltertes Hamburger Leitungswasser". Das ist schon mal ein Fortschritt.

Auf seinem Facebook-Profil postete er am späten Mittwochabend das Bild einer gähnenden Katze - cat content auf sozialen Netzwerken, das weiß auch er, kommt immer besonders gut an. Auf der Speisenkarte, so berichtete die "Hamburger Morgenpost" am 23. Januar, stünde auch umgefülltes Leitungswasser für 4,20 Euro.

Schweiger hat auf Facebook fast 1,5 Millionen Fans. Und dann fährt Schweiger die Krallen so richtig aus.

Eine positive Meldung verpackte der Schauspieler übrigens auch noch in seinem Post: Der vermisste Kater Herbert ist wieder da.

Related:

Comments

Latest news

Palma de Mallorca: Auto fährt in Menschenmenge - mehrere Verletzte
Ein Polizeisprecher sagte "Heilbronner Stimme", die Behörden gingen im Moment von einem Unfall aus und nicht von einem Terrorakt. Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Quelle Firmenname) verantwortlich.

Meghan Markle: Hochzeits-Kompromiss mit Pippa Middleton
Ihr Liebster ließ jedenfalls zu Ostern die Royals im Stich und verbrachte die Feiertage lieber in Toronto bei ihr. Der Quelle zufolge verbiete es das Protokoll, dass unverheiratete und nicht verlobte Paare zur Hochzeit kommen.

Devisenskandal könnte für Deutsche Bank glimpflich enden
Für die Deutsche Bank bedeutet die Einigung mit der Fed, dass sie im Devisenskandal mit einem blauen Auge davonkommen könnte. Es ist das erste Mal, dass eine Bank wegen Verstößen gegen die "Volcker Rule" belangt wird.

Windows 10: Microsoft verspricht zwei große Updates pro Jahr
Eine Namen hat es bisher nicht, wohl aber hat Microsoft verraten, wann es fertig wird: im September 2017. In dem Zusammenhang nimmt sicher "Project Neon" viel Raum ein, das neue Design für Windows 10.

Herne: Letztes Foto zeigt Paula Maaßen auf der Geburtstagsfeier
Sie hatte rotbraune kurze Haare und trug zuletzt ein graues Langarmshirt, eine schwarze Jeanshose zu türkisfarbenen Turnschuhen. Auch durch die eingeleiteten polizeilichen Suchmaßnahmen konnten keine Hinweise auf Paulas Aufenthaltsort erlangt werden.

Other news