USA: Amazon startet Online-Supermarkt Fresh in Berlin und Potsdam

Hat eine klare Vorstellung wie die Zukunft der Logistik aussieht Vorstandsvorsitzender Frank Appel

Kunden können aus 85.000 Artikeln auswählen - mehr als doppelt so viele wie die größten Supermärkte in Deutschland anbieten.

Zwar ist umstritten, ob der lang erwartete Dienst ein Supermarktsterben auslösen könnte. Die niedrigen Lebensmittelpreise und die hohe Filialdichte von Supermärkten, Drogerien und Discountern sprechen eigentlich dagegen. Andererseits versucht Amazon, Wünsche auszulösen, von denen Kunden oft gar nicht wussten, dass sie sie haben. Ähnlich wie bei Kindern: Ich will!

Mit AmazonFresh startet eine neue, auf Lebensmittel und regionale Produkte ausgerichtete Liefermethode des Versandriesen. Aktuell ist der neue Service in Berlin und Potsdam verfügbar. Bei einer Bestellung bis 23.00 Uhr kommt die Waren am nächsten Tag in einem ausgewählten Zwei-Stunden-Fenster. Zudem betreibt Amazon Frachtflugzeuge und Paketwagen und experimentiert mit der Lieferung über Drohnen. Stephan Rüschen, Professor für Lebensmittelhandel und Studiengangsleiter an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg in Heilbronn, erläutert das Konzept des Lebensmittel-Lieferservice. Rewe bietet Neukunden die erste Lieferung kostenlos an, Kaufland wirbt mit drei kostenlosen Lieferungen.

Wenn ein Kunde bei Amazon im Internet bestellt, beginnt ein durchkomponierter logistischer Ablauf. Der Service funktioniert bisher nahezu reibungslos. Derzeit verfügen die großen vier Player im stationären Lebensmitteleinzelhandel über einen Marktanteil von 85 Prozent. So manch einer, der es gewohnt ist, online Produkte zu bestellen, wird sicherlich Amazon Fresh auch testen.

Ist etwa im Kalender ein Besuch von Freunden eingetragen, kann der Assistent vorschlagen, ein paar Flaschen Wein zu bestellen, die die Freunde mögen. Denn nur hier sieht er, was konkret schiefläuft. Der Konzern fürchtet den Frust der Kunden. Wenn man es bequemer findet kann man aber auch angeben, dass die Lieferung zwischen 5 und 22 Uhr an einem bestimmten Ort abgegeben werden soll.

Es geht beim Lebensmittelhandel um einen riesigen Markt. Eine Studie der Unternehmensberatung McKinsey rechnet mit einer Verdopplung bis 2025. Amazon ist dabei sowohl Händler als auch Onlinemarktplatz und hat heute schon ein ausgefeiltes und engmaschiges Logistiknetz etabliert. Noch profitieren davon auch die Paketdienste. In Seattle, wo die Zentrale von Amazon liegt, sind die Fahrzeuge im Stadtbild schon sehr präsent. Und bislang tun sich die Online-Anbieter schwer. "Amazon ist ein sehr großer Kunde und Partner", hatte Post-Chef Frank Appel erst Ende April betont. Im Ruhrgebiet läuft das so und auch beim UDE in Berlin - dort ist es beispielsweise GO!-Logistic. Gerade bei den kleineren "Lieferpartnern" dürften viele Mitarbeiter extrem kurze Arbeitstage und entsprechend geringe Gehälter haben.

Warum bietet Amazon Fresh seinen Dienst nicht zuerst auf dem strukturschwachen Land an?

In einem Brief an die Aktionäre aus dem Jahr 1997 von Amazon-Gründer Jeff Bezos liegt ein Teil der Antwort: "Wir werden uns unerbittlich auf unsere Kunden konzentrieren", schrieb Bezos. Amazon weitet sein Imperium jetzt auf Lebensmittel aus. Das Riesenunternehmen ist damit in immer mehr Bereichen des Alltags präsent, so auch zunehmend bei der Zustellung. Es könnte sein, dass Amazon in diesem schwierigen Markt erstmals an Grenzen stößt.

Related:

Comments

Latest news

Trump besucht Israel, Saudi-Arabien und den Vatikan
Auch die Station Saudi-Arabien und ein Besuch bei Papst Franziskus sollen dem Vernehmen nach vor den Gipfeln liegen. Seine erste Auslandsreise wird US-Präsident Donald Trump nach Israel, Saudi-Arabien und in den Vatikan führen.

Sixt-Gutscheine: Lidl verkauft "Glücksauto"
Bei den Transportern haben Kunden die Wahl zwischen drei verschiedenen Größen: Kastenwagen sowie kurze und lange Sprinter. Angesichts der Einschränkungen des Sixt-Angebots ist es nur ein Schnapper, wenn man einen Mittelklassewagen ergattert.

Legendärer Maler A. R. Penck ist tot
Mit seiner Kunst thematisierte er die Teilung Deutschlands und die Suche des Individuums nach einer freien Gesellschaft. Aus diesem Kontext entstand seine konzeptuelle, an Höhlenbilder erinnernde, von Zeichen und Signalen geprägte Malerei.

USA: Trump stellt sich gutes Zeugnis für seine ersten 100 Tage aus
Als sich Donald Trump gegen Hillary Clinton durchsetzte, reichten die Reaktionen von "Weltuntergang" bis zu "Nicht dein Ernst!". Der philippinische Präsident geht mit großer Härte gegen mutmaßliche Drogendealer und -konsumenten vor.

Sixt-Gutscheine: Lidl verkauft "Glücksauto"
Bei den Transportern haben Kunden die Wahl zwischen drei verschiedenen Größen: Kastenwagen sowie kurze und lange Sprinter. Die Gutscheine sind gültig für eine Anmietung im Zeitraum zwischen Donnerstag 12 Uhr und Dienstag 9 Uhr.

Other news