Ballindamm in Hamburg: Zwei Taxis stoßen zusammen - Fahrgast stirbt

149548000DD8E6F7

Einem Polizisten fällt am frühen Donnerstagmorgen ein Mann in einem Taxi auf. Auch der Unfallverursacher wurde verletzt. Dessen drei Insassen wurden in dem Wagen eingeklemmt und mussten von der Feuerwehr befreit werden. Drei weitere Männer wurden schwer verletzt, wie ein Polizeisprecher sagte.

Der Fahrer des Taxis fuhr mit stark überhöhter Geschwindigkeit weiter in Richtung Innenstadt. Er fährt unsicher und ohne Beleuchtung. Der Zeuge wählte den Notruf, mehrere Polizisten nahmen die Verfolgung auf.

Ein Fahrgast starb noch an der Unfallstelle, der Fahrer und der andere Fahrgast wurden schwer verletzt.

Ein Taxifahrer ohne Gäste war demnach gegen 4.15 Uhr in falscher Richtung unterwegs und kollidierte mit einem anderen Taxi, in dem sich drei Menschen befanden. Der Fahrer des Vito und einer der Fahrgäste konnten schwer verletzt geborgen werden. Der Ballindamm am frühen Donnerstagmorgen: Zwei völlig zerstörte Taxen stehen quer auf der Straße. Nach ersten Erkenntnissen hatte der Unfallverursacher das Taxi zuvor vermutlich gestohlen. Der Tatverdächtige 24-jährige Mann aus Litauen verlor schließlich die Kontrolle über das gestohlene Fahrzeug und krachte mit voller Wucht frontal in ein Großraumtaxi, in dem zwei Fahrgäste saßen.

Wegen der Bergungsarbeiten wurde der Ballindamm vorübergehend gesperrt. Autofahrer müssten sich auf Verkehrsbehinderungen einstellen, so der Sprecher.

Related:

Comments

Latest news

Nellingen verliert gegen HC Leipzig
Spielminute gaben die Hausherrinnen erstmals die Führung ab, Trainer Norman Rentsch reagierte mit der ersten Auszeit. Mit einem Drei-Tore-Rückstand startete der HC in die zweite Hälfte, wollte den aber nicht auf sich sitzen lassen.

RB in der Königsklasse: Rangnick: "Keine Sorgen" um Champions-League-Startrecht
Der Däne eilte aufs Gehäuse zu, legte überlegt für Werner ab und dieser markierte lockerleicht sein 19. Der von einer Muskelverletzung genesene Valentin Stocker zeigte als Spielmacher viel Engagement.

Steinmeier beginnt Gespräche in Israel
Bei einem Besuch der Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem erinnerte Steinmeier an die historische Verantwortung Deutschlands. Schon jetzt leben rund 600 000 Israelis in mehr als 200 Siedlungen im Westjordanland und in Ost-Jerusalem.

US-Arbeitsmarktdaten verhelfen Dax zu Rekord
Wobei der Stellenzuwachs sogar knapp oberhalb des monatlichen Durchschnitts der letzten sechs Jahre in Höhe von gut 200 000 liege. Lufthansa-Chef Carsten Spohr sieht allerdings den Air-Berlin-Großaktionär Etihad in der Pflicht, Air Berlin zuvor zu entschulden.

Israel: Treffen Gabriel - Netanjahu geplatzt
Merkel bedauere, dass das Gespräch zwischen dem israelischen Ministerpräsidenten Benjamin Netanjahu und Gabriel ausgefallen sei. Die Organisation " Breaking the Silence " zum Beispiel prangere zwar an, lege aber ihre Quellen nicht offen.

Other news