Radiosender beendet Kooperation mit Xavier Naidoo

Radio Quelle über dts Nachrichtenagentur

"Wir haben überhaupt keine Probleme mit Xavier weiter zu arbeiten", stellte sich Vox-Chefredakteur Kai Sturm Ende 2014 hinter Naidoo, der im Übrigen kürzlich für die Kölner sogar durch den Echo führen durfte.

Die Kritik an Xavier Naidoo und den Söhnen Mannheims ist für Jan Böhmermann wohl ein gefundenes Fressen.

Darin zeigt eine Band namens "Hurensöhne Mannheim" ihr neues Album "Death to Israel" mit "gefühlvollen Politballaden, die uns die Herzen und die Augen öffnen". Naidoo singt darin unter anderem: "Wie lange wollt ihr noch Marionetten sein?" Die Stadtführung um Kurz wirft der Band "anti-staatliche Aussagen" vor und verlangt eine Erklärung. Natürlich eine Anspielung auf das gerade veröffentlichte Album "Mannheim", das den Söhnen Mannheims den Vorwurf von Rechtspopulismus einbrachte. Des weiteren gibt es enge Verbindungen bei der Mannheimer Popakademie sowie einem geplanten Medienpark auf einem ehemaligen amerikanischen Militärareal in der Stadt. Der Radiosender Bremen Vier hat nun erste Konsequenzen aus dem Hin und Her gezogen und die geplante Präsentation für ein Konzert der Söhne Mannheims am kommenden Samstag und ein Konzert von Xavier Naidoo im Dezember zu canceln. In der Vergangenheit hatte Naidoo bereits mehrfach mit rechtspopulistischen Gedanken sympathisiert. Dem Sänger wird regelmäßig eine gewisse Nähe zu den so genannten Reichsbürgern vorgeworfen.

Die ganze Aktion von Böhmermann lehnt sich an die immer wieder hochkochende Diskussion über die politische Gesinnung Naidoos an. Der genaue Termin wurde nicht mitgeteilt. Mannheim. In dem ehemaligen Kino am Neckar sang die Band auch bekanntere Songs wie "Das hat die Welt noch nicht gesehen". "Ich kann verstehen, dass da manche aufschreien". Gespielt worden sei das Lied noch nicht im HR-Hörfunk, sagte der Sprecher des Senders, Christoph Hammerschmidt. Den Auftakt ihrer Tournee, einer Clubtour, haben die Söhne Mannheims in ihrer Heimatstadt bestritten.

Anlass für den Konflikt ist das Lied "Marionetten". Den genauen Termin wollten beide Seiten nicht mitteilen.

Related:

Comments

Latest news

Netanyahu traf Kern in Israel - Treffen mit Gabriel abgesagt
Dabei sind Treffen mit dem israelischen Präsidenten Reuven Rivlin und dem palästinensischen Amtskollegen Mahmud Abbas geplant. Für " Ma'ariv " handelte Netanjahu zu "100 Prozent korrekt", " Jediot Achronot " sprach dagegen von einer "Sünde".

Schleswig-Holstein-Sieger schliesst grosse Koalition so gut wie aus
Für den neuen Hoffnungsträger der SPD aber, Martin Schulz, wäre der Auftakt in den Bundestagswahlkampf bereits verpfuscht. Im Augenblick geht es für die SPD wieder dorthin, wo sie auf keinen Fall mehr hinwollte: "in den 20-Prozent-Keller".

Vorläufiges Endergebnis: CDU gewinnt Schleswig-Holstein-Wahl
Die Grünen schafften 13,2 Prozent (10 Sitze), FDP und Piraten jeweils 8,2 Prozent (6 Sitze) und der SSW 4,6 Prozent (3 Sitze). Gut vier Monate vor der Bundestagswahl wurde die bisher oppositionelle CDU am Sonntag mit grossem Abstand stärkste Kraft.

Turnier-Aus? Sturm stellt verletztem Ehrhoff WM-Ultimatum
In der nicht immer sicheren Defensive wurde der 34-Jährige schmerzlich vermisst, auch wenn er zuletzt nicht in Topform war. Routinier Ehrhoff ist wegen einer nicht näher definierten Oberkörperverletzung noch nicht offiziell für die WM nominiert.

Banksy: Street-Art-Künstler hinterlässt Brexit-Kunstwerk in Dover
Kürzlich eröffnete er ein Hotel in Bethlehem mit Blick auf die Mauer zwischen Israel und dem Westjordanland. Es soll sich bei ihm um einen rund 40-jährigen Mann aus der britischen Stadt Bristol handeln.

Other news