Ulmen-Serie "jerks." bekommt eine Verlängerung

Grünes Licht von Maxdome

Im Fokus der Buddy-Serie steht die Freundschaft zwischen Christian Ulmen und Fahri Yardim, die gemeinsam an den Herausforderungen des Alltags scheitern. Nun gibt es endlich Gewissheit: Die derbe Comedy-Serie mit Christian Ulmen und Fahri Yardim wird über kurz oder lang mit Staffel 2 an den Start gehen.

"Einmal Jerk, immer Jerk", sagt Ulmen und verspricht: "Da geht noch einiges. Es wird wieder Sommer in Potsdam".

Lange über die Fortsetzung der Serie voller Fremdscham-Sextalk und Egomanie: "Die Resonanz auf "Jerks" war sensationell, deshalb freuen wir uns sehr auf die Fortsetzung".

Berlin - Die ProSiebenSat.1-Streamingplattform Maxdome hat eine zweite Staffel der Eigenproduktion "Jerks" in Auftrag gegeben. Eine zweite Staffel wurde alsbald herbeigesehnt (unter anderem von uns) – und nimmt tatsächlich Gestalt an. Als breit aufgestellter Medienkonzern haben wir die einzigartige Möglichkeit, die Serie wieder auf zwei Plattformen, bei Maxdome und auf ProSieben, zu zeigen.

Ulmen sagte, der Unterschied zwischen Free-TV und Streaming bestehe darin, dass der allen zugängliche Verlauf der Einschaltquote im frei empfangbaren Fernsehen genaue Aussagen darüber treffe, welche Passagen gut gewesen seien - bei Video on Demand könne das Interesse nicht detailliert ermittelt werden. Diese treten in der Produktion aus dem Hause Talpa Germany als überspitzte (und auf urkomische Weise unsympathische) Versionen ihrer selbst auf.

Anfang 2018 sollen zehn neue Episoden von "Jerks" erscheinen, das Veröffentlichungsprinzip wird beibehalten.

Ulmen und Yardim sind auch im wirklichen Leben seit langem befreundet.

Related:

Comments

Latest news

Rocket League - Neuer Patch kommt morgen
Dabei handelt es sich um Neo Tokyo, nachdem die Karte vor einiger Zeit auf Wunsch der Spieler entfernt wurde. Außerdem werden die neuen Decals Arrowhead, Battleworn, Kaze, Maxx, Roasted und Uproar ergänzt.

Rolling Stones kündigen Europatour für den Herbst an
Veranstalter Ewald Tatar dazu: "Wir wollen keine Rekorde brechen, wir wollen ein Konzerterlebnis für jeden bieten". Für die Stones ist es übrigens das zweite Mal in Spielberg: 1995 rockte man vor 100.000 Fans am A1-Ring.

"Klitschko Reloaded" siegessicher - Joshua: "Werde gewinnen"
Profikampf ungeschlagen und darf sich nun Champion der IBF und IBO sowie Super-Champion der WBA nennen. In der sechsten Runde geht Anthony Joshua nach einem Treffer kurzzeitig zu Boden.

Formel 1: Vettel sichert sich Pole in Russland
Und die These, dass sich der Finne als ziemlich klare Nummer zwei der Silberpfeile entpuppen würde, muss neu überdacht werden. McLaren bleibt die Lachnummer des Fahrerlagers. "Heute hatten wir es etwas besser im Griff, aber es hat nicht gereicht".

Xavier Naidoo: "Marionetten"-Songtext sei "bewusst überzeichnet"
Seitens der Band um Sänger Xavier Naidoo hatte es vor dem Gespräch geheißen, man gehe von einem konstruktiven Treffen aus. Auf Distanz geht auch ein Bremer Radiosender: Bremen Vier hatte zuvor die Kooperation bei einem Konzert der Gruppe am 13.

Other news