FIFA - Spitze der Ethikkommission abgesetzt

DFB-Chef Grindel übt Kritik an Infantinos FIFA-Politik

Auch bei der Zukunft der FIFA-Ethikkommission droht in Bahrain Ärger: Noch ist offen, ob beim Kongress die Wiederwahl der Vorsitzenden der beiden Kammern der Ethikkommission zugelassen wird. Auch gegen den Widerstand aus Deutschland. Der deutsche Richter Hans-Joachim Eckert und der Schweizer Chef-Ermittler Cornel Borbely werden vom Council laut Fifa-nahen Quellen nicht wieder für ihre Posten vorgeschlagen.

Manama. Nach Angaben der abgesetzten Spitze der FIFA-Ethikkommission gibt es derzeit noch "mehrere hundert" offene Fälle im Skandal um den Fußball-Weltverband.

"Ich bin dafür, dass Eckert und Borbely ihre Arbeit fortsetzen, weil sie zur Wiederherstellung der Integrität der FIFA einen entscheidenden Beitrag geleistet haben", sagte Grindel, der nach den eher zurückhaltenden Aussagen von FIFA-Generalsekretärin Fatma Samoura aber davon ausgehe, dass beide zur Wiederwahl vorgeschlagen werden. FIFA-Präsident Gianni Infantino kündigte in Bahrain Gespräche mit dem Mittelfeldspieler und Italiens Verband FIGC an. Direkt nach der mehr als fünfstündigen Mammut-Sitzung im Fünf-Sterne-Hotel Diplomat Radisson BLU äußerte sich keines der Council-Mitglieder.

Die Ethik-Kommission hatte unter der Führung von Eckert und Borbely in den letzten Jahren knapp 200 Voruntersuchungen im FIFA-Korruptionsskandal durchgeführt und dabei auch vor großen Namen nicht haltgemacht. Mittwochvormittag soll es eine Pressekonferenz der beiden in der bahrainischen Hauptstadt geben.

Als neue Chefermittlern schlug das FIFA-Council die Kolumbianerin María Claudia Rojas vor, die rechtsprechende Kammer soll der frühere Präsident des Europäischen Gerichtshofs Vassilios Skouris aus Griechenland leiten. Auch Governance-Chef Miguel Poiares Maduro steht nicht zur Wiederwahl.

Erstmals trifft sich der Fifa-Council mit DFB-Präsident Grindel. Intern soll Fifa-Chef Infantino sich und Kollegen gar als "Geiseln" der Kontrollgremien bezeichnet haben.

Das Amerikatrio hatte beantragt, dass der Kongress das Bewerbungsverfahren noch weiter beschleunigt. Uefa-Präsident Aleksander Ceferin versucht dies seit Monaten mit zu hohen Kosten zu rechtfertigen - im Jahr 2016 waren es für die Stäbe von Borbely/Eckert drei Millionen Euro, was angesichts anderer Fifa-Ideen (siehe nächster Punkt) vernachlässigbar scheint. Aus Europa spielen 16 Nationen um den Titel - drei mehr als beim bisherigen WM-Format, das 2018 in Russland und 2022 in Katar noch Bestand haben wird. Allerdings bleibt der Verbund der drei Länder auch ohne Vorvergabe der haushohe Favorit für die Ausrichtung des Turniers, das erstmals mit 48 statt 32 Teilnehmern gespielt werden wird.

Related:

Comments

Latest news

Froome im Training von Auto angefahren
Noch nicht einmal drei Wochen ist es her, seit der Italiener Michele Scarponi auf einer Trainingsfahrt tödlich verunglückt ist. Der Fahrer des Fahrzeugs, das offensichtlich von hinten auf Froome auffuhr, flüchtete.

B181 bei Dölzig Fußgänger stirbt nach Unfall auf Bundesstraße
Zeugen wenden sich bitte unter der Telefonnummer 0341 - 255 2851 an die VPI Leipzig. Der Mann stieß gegen die Motorhaube und prallte dann zurück auf die Fahrbahn.

Deutschlands Exporte und Importe im März
Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) hält für das Gesamtjahr 2017 ein Exportplus von drei Prozent für möglich. Die Exporte in Länder, die nicht der EU angehören, stiegen um 4,5 Prozent, die Einfuhren von dort legten um 11,5 Prozent zu.

Neue Bioware IP nach hinten verschoben
Ergänzend betonte der Mann, dass im Fiskaljahr 2019 oder danach das neue "Star Wars"-Spiel von Visceral Games erscheinen wird". Das bedeutet, dass die neue Marke von Bioware irgendwann zwischen April 2018 und März 2019 debütieren könnte.

Kurioser Einsatz in Dortmund: Rentnerin wählt wegen kaputten Rasenmäher den Notruf
Eine 89-Jährige hatte die Leitstelle informiert, weil ihr beim Rasenmähen die Sicherungen herausgeflogen waren . Die ältere Dame hatte aus ihrem "Notfalltelefonbuch" bereits den örtlichen Energieversorger angerufen.

Other news