Häftlinge legen Feuer in Gefängnis - Großeinsatz

Polizeifahrzeug vor Gefängnis

18 Jugendliche weigerten sich am Dienstagabend, zurück in ihre Zellen zu gehen, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Die Häftlinge setzten einen Stoffgegenstand in Brand, woraufhin sich dichter Rauch verbreitete.

Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst fuhren daraufhin mit einem Großaufgebot von über 100 Mann in den kleinen Ort zwischen Würzburg und Bamberg.

►Polizisten verhandelten mit den Jugendlichen und überredeten sie, ihren Widerstand aufzugeben. Gegen ein Uhr in der Nacht gaben sie auf und ließen sich in Einzelhaft nehmen. Der Grund für den Aufstand ist noch nicht bekannt. Auch kam dabei zu keiner körperlichen Auseinandersetzung mit den Polizeibeamten. Weder Insassen noch Angestellte der Haftanstalt wurden verletzt, das Feuer erlosch von selbst. Ein Sondereinsatzkommando (SEK) habe nicht eingreifen müssen, sagte eine Polizeisprecherin der "Frankenpost". Doch diesmal regt sich Widerstand gegen die Anweisungen der Beamten. Wie das Nachrichtenportal inFranken.de berichtet, haben die Kriminalpolizei und die Staatsanwaltschaft Bamberg die Ermittlungen aufgenommen.

Im Gefängnis Ebrach, einer ehemaligen Klosteranlage, gibt es nach Angaben des Justizministeriums 312 Haftplätze für männliche jugendliche Straftäter. 320 Mitarbeiter sind dort zur Zeit beschäftigt.

Related:

Comments

Latest news

Emmanuel Macron ist gewählt - geht jetzt ein Ruck durch Frankreich?
Allerdings ist derzeit noch nicht klar, wie sich die Republikaner gegenüber dem künftigen Staatschef Macron positionieren werden. Macron dagegen zielt darauf, mit einem Ausgabenprogramm die Infrastruktur zu stärken und die Konjunktur anzukurbeln.

Conrad Hilton droht längere Haftstrafe
Conrad Hilton (23) kann man wirklich als Sorgenkind der schwerreichen Hoteliersfamilie bezeichnen. Zudem soll er gegen ein gerichtlich verfügtes Kontaktverbot verstoßen haben.

ROUNDUP: Wechselkurs macht Toyota zu schaffen - deutlicher Gewinnrückgang
Grund ist Volkswagens guter Lauf in China, der den Absatz trotz des Dieselskandals um fast vier Prozent wachsen ließ. Erstmals seit fünf Jahren muss der japanische Autokonzern Toyota einen sinkenden Gewinn hinnehmen.

Sie hat genug: Le Pens Nichte zieht sich aus der Politik zurück
Sogar der Name soll sich ändern, da er zu sehr an Jean-Marie Le Pen erinnert, der von 1972 bis 2011 FN-Vorsitzender war. Marine Le Pen hatte ihren Vater 2015 nach wiederholten antisemitischen Ausfällen aus der FN ausgeschlossen.

BGH verhandelt über Kontogebühr von Bausparkassen
Bausparkassen dürfen nach einem Urteil des Bundesgerichtshofs von den Kunden keine Gebühren für ihr Darlehenskonto verlangen. Zur Begründung hieß es, die Kosten für Führung und Verwaltung der Konten dürften nicht auf die Kunden abgewälzt werden.

Other news