Roche meldet Rückschlag für Blasenkrebsmittel Tecentriq

Tecentriq ist in den USA bereits seit letztem Jahr zugelassen

Basel (awp) - Roche muss mit seinem Immun-Therapeutikum Tecentriq einen Rückschlag einstecken. In einer spätklinischen Studie der Phase III verfehlte das Medikament das angepeilte Hauptziel.

Tecentriq, das zu den Hoffungsträgern der Basler zählt, ist zur Behandlung dieser speziellen Form von Blasenkrebs sowie zur Behandlung einer bestimmten Form von Lungenkrebs bereits seit letztem Jahr in den USA zugelassen - in beiden Fällen allerdings als Zweitlinientherapie.

Die Studien-Daten würden weiter untersucht, um diese Ergebnisse besser zu verstehen, einschließlich der anfänglichen Beobachtung, dass die Ergebnisse des Chemotherapie-Teils besser waren als die Annahmen aus dem Studienentwurf, hieß es. Branchenriesen wie Roche, Bristol-Myers Squibb, Merck & Co und AstraZeneca liefern sich auf dem lukrativen Gebiet ein Rennen um die Vorherrschaft.

Die Immuntherapien, mit denen das körpereigene Abwehrsystem so aktiviert wird, dass es Krebszellen erkennen und zerstören kann, gilt als Durchbruch in der Krebsmedizin.

Related:

Comments

Latest news

Es knallt wieder bei der Fifa! Schweizer Chef-Ermittler der Ethik-Kommission
WM-STARTPLÄTZE: Die Verteilung der Startplätze für die erste WM mit 48 Teilnehmern durch das FIFA-Council gilt als Formsache. Wie war die Reputation der bisherigen Ethik-Spitze? Die Kommission brachte unter anderem Joseph S.

Börse in Frankfurt : Dax auf Rekordhoch
Lufthansa-Chef Carsten Spohr sieht allerdings den Air-Berlin-Großaktionär Etihad in der Pflicht, Air Berlin zuvor zu entschulden. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Nachmittag auf 1,0888 (Montag: 1,0938) US-Dollar festgesetzt.

Steuerschätzer ermitteln neue Einnahmeprognose
Es wird zudem erwartet, dass Bund, Länder und Gemeinden mit mehr Steuereinnahmen kalkulieren können als noch im November geplant. Die erwarteten Mehreinnahmen böten genug Spielraum für eine Unternehmensteuerreform und für eine steuerliche Forschungsförderung.

Schulz: Mit mir keine unerfüllbaren Steuerversprechen
Ende Juni will die SPD auf einem Parteitag in Dortmund ihr Programm für die Bundestagswahl am 24. Mit dieser Philosophie wolle er eine neue Dynamik und Aufbruchsstimmung schaffen.

Kabinett beschließt härtere Strafen bei Wohnungseinbrüchen
Wohnungseinbrüche sollen härter bestraft werden: Das Bundeskabinett brachte dafür eine Gesetzesänderung auf den Weg. Es müsse daher alles getan werden, um die Menschen in ihren eigenen vier Wänden so gut wie möglich zu schützen.

Other news