Überfall auf Rentner Eintrachts Co-Trainer Robert Kovac schnappt Dieb

Frankfurts Cotrainer Robert Kovac Bild AFP

Es ist kurz nach 22 Uhr: Robert Kovac sitzt im Restaurant Block House im Frankfurter Westend als er plötzlich von draußen Hilfeschreie hört. Der frühere Profi, der als Trainer-Assistent seines Bruders Niko beim Fußball-Bundesligisten Eintracht Frankfurt arbeitet, hat am späten Montagabend in der hessischen Metropole einen Räuber zur Strecke gebracht und überwältigt.

Das 72 Jahre Opfer des Überfalls kam der Polizei zufolge direkt von einer Sparkasse, als es von dem 28-Jährigen angegangen wurde. Der Ko-Trainer von Eintracht Frankfurt nimmt die Verfolgung des Flüchtenden auf - und hat Erfolg.

Kovac meint bescheiden: "Zivilcourage ist wichtig". "Da sieht man, dass er durchtrainiert ist", sagte der Polizeisprecher. "Das kommt immer auf die Situation an", sagte Kovac am Tag nach dem Vorfall: "Ich bin aber froh, dass es so ausgegangen ist". Der Täter solle nun dem Haftrichter vorgeführt werden.

Hat dir dieser Artikel gefallen?

Related:

Comments

Latest news

Bafin erwartet Ende der Gratiskultur bei Banken
Die Behörde kann den Instituten aber 'keine Vorgaben' bei der Ausgestaltung ihrer Kontomodelle oder der Gebühren machen. Die meisten böten inzwischen auch bei Basiskonten mindestens zwei Modelle für unterschiedliche Nutzertypen an.

Nach Wahl: Machtpoker an der Küste gestartet
Kritik an seiner Person nach Äußerungen über sein Privatleben, die auch die Bundespartei geäußert hatte, nehme er zur Kenntnis. Kanzlerin Merkel hat in der Beliebtheit wieder einen klaren Vorsprung vor dem früheren Präsidenten des Europaparlaments.

Nach Israel-Eklat um Gabriel: Jetzt soll's Steinmeier richten
Eine nachhaltige Verstimmung der deutsch-israelischen Beziehungen wird es durch den jüngsten Vorfall nicht geben. Der hatte Gabriel zuvor bereits ein Ultimatum gestellt: Entweder könne er linke Organisationen treffen oder ihn.

Israel-Besuch - Bundespräsident Steinmeier trifft Schriftsteller Amos Oz
Aus dem Präsidialamt hieß es, Steinmeier sei daran gelegen, die Gräben im bilateralen Verhältnis nicht weiter zu vertiefen. Am Dienstag fährt der Bundespräsident nach Ramallah zum Präsidenten der Palästinensischen Autonomiebehörde, Mahmoud Abbas.

US-Präsident Donald Trump entlässt FBI-Chef Comey
Der Vizevorsitzende des Geheimdienstausschusses im Senat, der Demokrat Mark Warner, nannte die Entlassung Comeys "schockierend". Aus heiterem Himmel hat US-Präsident Donald Trump FBI-Chef James Comey entlassen - und das mit sofortiger Wirkung.

Other news