EuGH stärkt Rechte von Flugreisenden bei Annullierung

EuGH stärkt Rechte von Flugreisenden bei Annullierung

Die Fluggesellschaft oder auch das Reisebüro? Sie können diese Pflicht nicht auf einen Reisevermittler abwälzen, bei dem der Kunde sein Ticket online gekauft hat, wie der Europäische Gerichtshof (EuGH) in einem am Donnerstag verkündeten Urteil entschied. In dem konkreten Fall hatte ein Niederländer, der über sein Reisebüro einen Flug gebucht hatte, erst zehn Tage vor seinem geplanten Abflugtermin vom Reisebüro erfahren, dass sein Flug gestrichen wurde.

Die Airline verwies den Kunden aber an den Reisevermittler, der sich aber ebenfalls weigerte, zu zahlen. Dagegen klagte der Kunde vor einem niederländischen Bezirksgericht.

Reisende haben einen Anspruch auf Entschädigung, wenn sie nicht rechtzeitig über die Streichung ihrer Flugverbindung informiert werden.

Fluggesellschaften sind verpflichtet, Reisende über Flugplanänderungen zwei Wochen vorher zu informieren.

Im Ausgangsfall hatte ein Verbraucher in Holland einen Flug nach Surinam in Südamerika mit der Airline SLM gebucht.

Die Airline hatte in dem Verfahren argumentiert, dass sie den Reisevermittler des Kunden rechtzeitig informiert habe.

Sie wiesen zugleich allerdings darauf hin, dass die maßgebliche EU-Verordnung in keiner Weise das Recht des Luftfahrtunternehmens einschränke, zu versuchen, sich das Geld von dem Reisevermittler zurückzuholen, der die Nachricht über den annullierten Flug erst mit Verspätung weitergeleitet hatte.

Related:

Comments

Latest news

Bild: Favre Favorit auf Tuchel-Nachfolge beim BVB
Calmund: "Für beide - Watzke und Tuchel - gab es Verständnis und Lob dafür, wie sie die Angelegenheit gemanagt haben". Watzke handelt bewusst im Sinne der Aktionäre (Handelsblatt) und verpasst Tuchel deswegen bewusst eine Breitseite.

Amazon stellt "Echo"-Lautsprecher mit Touchscreen vor"
Der Lautsprecher wird über ein 7-Zoll Touchscreen Display verfügen und Antworten auf wichtige Fragen geben: Wetter und Vekehr. Diese kann für Videotelefonate verwendet werden, dazu wird Echo Show oder die Alexa-App benötigt.

Formel 1: Vettel holt Pole Position in Russland vor Räikkönen
Zum ersten Mal in dieser Saison kam für die Fahrer des Teams Sauber das Aus schon nach dem ersten Teil des Qualifyings. Mit großer Sicherheit und Ruhe spulte der 27-Jährige seine Runden ab. 14* Carlos Sainz (ESP), Toro Rosso-Renault.

Prozesse Unfälle: Mit Auto in Menschenmenge - Bewährung für 85-Jährigen
Er wurde zu zwei Jahren Haft auf Bewährung verurteilt, außerdem darf er sich nicht mehr ans Steuer eines Autos setzen. Einen technischen Defekt am Fahrzeug hatten die Ermittler schnell ausschließen können.

Formel 1: Bottas gewinnt vor Vettel und Räikkönen in Russland
Bei Mercedes war man zunächst natürlich hocherfreut, nach der Qualifikationsniederlage gegen Ferrari doch noch gewonnen zu haben. Ferrari scheint endlich wieder in Topform zu sein und lechzt zehn Jahre nach dem letzten Fahrertitel wieder nach einer Krone.

Other news