Madrider Stadtduell ums Champions-League-Finale

Zinedine Zidane will nicht dass sich sein Team auf dem guten Hinspielergebnis ausruht

Trotz 0:3-Rückstand gegen Titelverteidiger Real Madrid glaubt Atlético weiter an den Einzug ins Finale der Champions League am 3. Juni in Cardiff. In der Champions League 2014 (4:1 n.V.) und 2016 (5:3 i.E. nach 1:1 n.V.) feierten Superstar Cristiano Ronaldo, der in der Vorwoche mit seinem Triple-Pack beim 3:0 der große Matchwinner war, und seine Kollegen jeweils Finaltriumphe über Atlético, das dazwischen auch in einem engen Viertelfinale 2015 mit dem Gesamtscore von 0:1 das Nachsehen hatte. Nach dem 3:0 daheim gegen Atlético mit mehr als einem Bein im Finale.

Im Nationalstadion von Wales kann Rekord-Champion Real gegen die Alte Dame als erstes Team in der Historie des wichtigsten Vereinswettbewerbs im europäischen Fußball seinen Titel erfolgreich verteidigen. Ronaldo spielt eine unfassbare K.o. Pflichtspiel in Folge zumindest ein Tor und stellte damit die in den Saisonen 2012/13 und 2013/14 herausgeschossene Bestmarke des FC Bayern ein. Noch im Estadio Bernabéu hatte der Atlético-Trainer kurz nach dem 0:3 im Hinspiel gesagt: "Bei Atlético ist alles möglich!". Der Argentinier ist nicht der Einzige, der das so sieht.

Der Chefcoach der Rojiblancos erklärte im Pressegespräch vor dem Halbfinal-Rückspiel: "Uns steht eine sehr schwierige Aufgabe bevor". Seit 1966 war die Schüssel mit der Autobahn unter der Haupttribüne Heimstätte des Klubs, hier erlebte der Weltpokalsieger von 1974 insgesamt 142 Europapokal-Spiele, gewann 104 davon. Im Interview von "Marca" fügte er an: "Atlético kann die Remontada schaffen". "Ich bin überzeugt, dass wir das schaffen können", betonte Atlético-Trainer Diego Simeone vor dem Halbfinal-Rückspiel am Mittwoch im heimischen Vicente-Calderón-Stadion (20.45 Uhr/Sky). Atlético zieht nach dem Sommer um, das Stadion am Manzanares-Ufer wird gut 50 Jahre nach der Einweihung abgerissen. In den vergangenen Tagen gab es gegenseitige Provokationen, so dass die sonst zurückhaltende Zeitung "El País" für Mittwoch einen "Krieg" voraussagt.

Ein Blick auf die Statistik macht Atlético Hoffnung. In der Amtszeit von Coach Diego Simeone gab es in 22 Heimspielen in der Königsklasse 17 Siege, vier Remis und nur eine Niederlage.

Wahrscheinlich wird Isco wieder für den an der Wade verletzten Gareth Bale auflaufen. Beim Gegner kehrt der im Hinspiel vermisste Rechtsverteidiger Juanfran ins Team zurück. Navas reagierte gegen Yannick Carrasco und Kevin Gameiro jedoch stark. Damals demontierten die "Colchoneros" den Stadtrivalen im Meisterschaftsspiel im Vicente Calderon mit 4:0.

Related:

Comments

Latest news

Fußball - Real Madrid im Finale der Champions League
Kann Stadtrivale Atlético da noch ein Wörtchen mitreden? Ein denkwürdiges Spiel wird es wohl so oder so. Und zudem erstmals seit 1958 auch das Double aus Meisterschaft und Königsklassen-Triumph schaffen.

Nach Wahl in Frankreich Hoffnung, Mut, Zuversicht: Berlin erwartet viel von Macron
Die Wahlbeteiligung in der zweiten Runde war so niedrig wie seit 1969 nicht mehr, wie das Institut am Sonntagabend mitteilte. Und dann ist die rechte Front National mit der Schlappe von Marine Le Pen ja nicht einfach in der Versenkung verschwunden.

Frankreich vor der Stichwahl: Macron ist Favorit Der Countdown läuft
In der Stadt hatte sie im ersten Wahlgang vor zwei Wochen 46,5 Prozent der Stimmen erhalten, landesweit waren es nur 21,3 Prozent. Ursprünglich wollte sie die Debatte zum "Prozess" von Macron als Ex-Minister und "Erben des politischen Systems" machen.

Unfälle | Verletzte nach Unfall auf der Autobahn 81
Drei Personen werden im Krankenhaus behandelt, wie schwer sie verletzt sind, konnte eine Polizeisprecherin zunächst nicht sagen. Aufgrund der begangenen Ordnungswidrigkeit hielten die Beamten ihn an und erhoben eine Sicherheitsleistung von dem Fahrer.

Aus für Draisaitl - Kühnhackl und Holzer im Halbfinale
Caggiula (4.) bringt die Gäste aus Kanada zwar früh in Führung, Cogliano (29.) und Ritchie (44.) drehen die Partie jedoch. Anaheim , das gegen die Oilers ohne Korbinian Holzer antrat, trifft ab Freitag (Ortszeit) auf die Nashville Predators.

Other news