Steinmeier und Netanjahu betonen Interesse an guten Beziehungen

Man kann Diplomatie aber auch als Abwägen zwischen schlechten und noch schlechteren Optionen beschreiben.

Doch auch als Bundespräsident vertritt er aber die deutsche Haltung, wonach die aktuelle Siedlungspolitik völkerrechtswidrig und einen Palästinenserstaat der einzige Ausweg aus der Gewalt sei.

Hinter ihnen bleibt Israel, wo in zwei Wochen US-Präsident Donald Trump erwartet wird.

Bei einem Treffen in Jerusalem sprach Steinmeier von einem starken Bündnis zwischen den beiden Ländern. Frank-Walter Steinmeier hält es da mehr mit Shimon Peres, dem im vergangenen Jahr verstorbenen israelischen Friedensnobelpreisträger, den er in seiner Rede auf dem Scopus-Berg einen "realistischen Visionär" nannte und damit sich wohl auch selbst ein wenig charakterisierte. Vielleicht wäre eine Absage seiner Reise sogar einfacher für ihn gewesen, sagt er.

Aber er entschied sich anders.

"Nicht, weil ich die Ausladung des deutschen Aussenministers durch Ihren Ministerpräsidenten richtig finde", sagte Steinmeier. Sondern weil ich glaube: "Es entspräche nicht meiner Verantwortung, die Beziehungen unserer beiden Staaten tiefer in eine Sackgasse geraten zu lassen, an deren Ende alle Seiten viel verloren hätten".

Abbas empfing Steinmeier mit einer Zeremonie am Amtssitz des Präsidenten in Ramallah im Westjordanland.

Hoffnung auf eine bessere Zukunft in den Palästinensergebieten haben auch Sammy Rabee und seine Mitschülerinnen und Mitschüler, die an der Krankenpflegeschule in Qubeibeh eine vierjährige Ausbildung machen. Er hat klaren Kurs gehalten, ohne Premier Benjamin Netanjahu zu düpieren... Mit diesem Treffen wollte Steinmeier kritische Stimmen zu Gehör bringen, ohne Netanjahu zu provozieren.

Doch erst einmal sollte das heitere und unbeschwerte Gesicht der deutsch-israelischen Beziehungen gezeigt werden. Eine Versöhnung gab es seitdem nicht, Netanjahu und Gabriel griffen sich in Medieninterviews gegenseitig an. Steinmeier zeigte sich begeistert von der Stärke der israelischen Demokratie und ihrer besonders lebendigen Streitkultur. Zum Beispiel der Satz: "Sprechverbote helfen nicht beim Verstehen". Es ist der Antrittsbesuch von Steinmeier als Staatsoberhaupt in Israel, das er als Aussenminister knapp ein Dutzend Mal bereist hatte. Demokraten dürften sich untereinander keine Ultimaten stellen, hatte der am Freitag in einem Interview mit der "Bild"-Zeitung gemahnt".

Also kein Treffen mit regierungskritischen Organisationen, dafür aber verbrachte Steinmeier einen Abend mit Intellektuellen, mit Schriftstellern, die diese Organisationen öffentlich verteidigen. Bei Netanjahu hat Steinmeier wieder - vergeblich - für eine Zweistaatenlösung geworben.

Related:

Comments

Latest news

Guide to Blackjack
The game is always played on a semi-circle table with the dealer on the inside and a maximum of 7 players surrounding. Players can say ‘hit me’ to dealt additional cards that will increase their hand value if they wish.

HD Graphics Role In Online Slots Explained
Slots still keep the basics from this very first machine but modern technology has turned them into a major form of entertainment. Considering that the first slot was invented back in 1895, it’s not surprising that things have come a long way since then.

Biggest slot jackpot wins in 2019
This kind of win is actually a regular feature on this fantastic game - you will see when you check out the leader board scores. That is exactly what one spin on the mega jackpot of the aptly named Mega Moolah got for one player - 13 million to be exact.

Israel-Besuch: Steinmeier stellt sich hinter Gabriel
Neben Israel werden der Bundespräsident und seine Gattin am Dienstag auch die Palästinensischen Autonomiegebiete besuchen. Er weiß um die beschränkte Rolle, die Deutschland und Europa im Dauerkonflikt des Nahen Ostens spielen können.

Star-DJ Robert Miles stirbt mit 47 Jahren
Die Todesursache ist bislang nicht geklärt, doch er soll an einer schweren Krankheit gelitten haben. Miles arbeitete nicht nur als Komponist, Produzent und DJ, sondern zuletzt auch als Radiomacher.

Other news