Battlefield 1 bei 19 Millionen Spielern

Electronic Arts hat neue Zahlen zu "Battlefield 1" und "FIFA 17" veröffentlicht. Dabei handelt es sich zwar um keine Verkaufszahlen, aber immerhin ging das Unternehmen auf die User-Basis ein. "Die Sims 4" konnte ebenfalls kräftig zulegen.

Stark für den Erfolg verantwortlich sind die Top-Titel FIFA 17 und Battlefield 1, zu denen EA die Spielerzahlen bekanntgab. Das sind 50 Prozent mehr Spieler als in "Battlefield 4" im Vergleichszeitraum nach dem Launch vor einigen Jahren. Allerdings sollte man nicht vergessen, dass die Spieler- bzw. Accountzahl ist nicht mit der tatsächlichen Verkaufszahl gleichzusetzen.

Die Fussballsimulation FIFA 17 ist sogar noch einen Zacken erfolgreicher, sie bringt es auf mehr als 21 Millionen Spieler! Er hört auf den Namen "The Journey". Doch auch für die anderen Genres zieht das Unternehmen das Geschäft. Der "Ultimate Team"-Modus wächst weiterhin: Im Vergleich zum Vorjahr gibt es hier ein Wachstum von 13%". Für das Wachstum ist auch hier vor allen Dingen der digitale Bereich maßgeblich, denn hier stiegen die Umsätze um 20 Prozent auf rund 3 Milliarden. Bei "Die Sims 4" konnte bei den monatlich aktiven Spielern eine Steigerung von 33 Prozent verzeichnet werden.

Related:

Comments

Latest news

Galaxy S8 verfügt über vorinstallierte McAfee-Sicherheitssoftware
Aber auch für das Galaxy S7, das Galaxy S6 und das Galaxy Note 5 werde der Dienst kostenlos zur Verfügung stehen. Ein Grund, warum Reparatur-Shops davon ausgehen, dass sie viele Galaxy S8 reparieren werden.

Champions League: Sami Khedira gibt nach Muskelblessur Entwarnung
In der Liga ist Juve die sechste Meisterschaft in Serie so gut wie sicher. Die Turiner spielen auch im Finale der Coppa Italia gegen Lazio Rom (17.

Hamburg und BMW wollen E-Mobilität gemeinsam voranbringen
Damit wird sichergestellt, dass sich das Angebot von elektrifizierten Fahrzeugen und Ladepunkten ausgewogen entwickelt. Ziel ist es, die Hamburger Flotte von DriveNow bis 2019 auf bis zu 550 elektrifizierte Fahrzeuge zu erweitern.

"Kill Bill"-Schauspieler Michael Parks 77-jährig gestorben"
So habe er zum Beispiel seine Filme "Tusk" (2014) und "Red State" (2011) eigens auf Parks in der Hauptrolle zugeschnitten. Dieser hatte häufig seinen Sohn Edgar McGraw dabei, der auch von Parks echtem Sohn James Parks verkörpert wurde.

Verlässt Bremen am Ende der Saison
Santiago Garcia soll am Samstag beim Heimspiel gegen 1899 Hoffenheim (15.30 Uhr) verabschiedet werden. In insgesamt 98 Pflichtspielen lief der kopfballstarke Linksverteidiger für Grün-Weiß auf.

Other news