EA SPORTS UFC 3 erscheint im kommenden Jahr

Electronic Arts hat im Rahmen der Bekanntgabe der Geschäftszahlen eine Prognose zu den Konsolen-Verkaufszahlen genannt.

Electronic Arts geht davon aus, dass sich die Xbox One und die PlayStation 4 bis zum Ende des Kalenderjahres zusammen zirka 105 Millionen Mal verkaufen werden.

Ohne viel Wind darum hat Electronic Arts heute die Entwicklung von ‚EA Sports UFC 3' bestätigt, das voraussichtlich im ersten Quartal 2018 erscheint. Demnach scheint die Reihe in einem Zweijahreszyklus mit einem neuen Teil versorgt zu werden.

Aus der Grafik ist zudem zu entnehmen, dass auch FIFA 18, NHL 18, Madden NFL 18 und NBA Live 18 geplant sind. Somit sollten all diese Sportspiele bis zum 1. Oktober 2017 erhältlich sein, wobei lediglich "FIFA 18" den Weg auf den PC finden wird.

Related:

Comments

Latest news

Galaxy S8 verfügt über vorinstallierte McAfee-Sicherheitssoftware
Aber auch für das Galaxy S7, das Galaxy S6 und das Galaxy Note 5 werde der Dienst kostenlos zur Verfügung stehen. Ein Grund, warum Reparatur-Shops davon ausgehen, dass sie viele Galaxy S8 reparieren werden.

Draisaitl erhält WM-Freigabe von Edmonton Oilers
Spätestens im letzten Vorrundenspiel am kommenden Dienstag (20.15 Uhr/Sport1) gegen Lettland soll Draisaitl auf dem Eis stehen. Der DEB musste einen Gehaltsausfall im Falle einer schwerwiegenden Verletzung versichern.

Deutschland: Bahn-Konkurrent Locomore ist insolvent
So war Locomore im Dezember gestartet, doch schon im Januar musste der Anbieter reduzieren auf vier Verbindungen in der Woche. Er Sieht aus wie ein Zug aus vergangenen Zeiten - aber der Locomore ist technisch auf neuestem Stand.

Microsoft: 500 Millionen Nutzer für Windows 10
Das aktuelle Microsoft-Betriebssystem Windows 10 hat in weniger als zwei Jahren die Marke von 500 Millionen Nutzern geknackt. Unter Windows 10 S ist der Edge-Browser der Standard-Browser und das kann auch nicht geändert werden.

"Kill Bill"-Schauspieler Michael Parks 77-jährig gestorben"
So habe er zum Beispiel seine Filme "Tusk" (2014) und "Red State" (2011) eigens auf Parks in der Hauptrolle zugeschnitten. Dieser hatte häufig seinen Sohn Edgar McGraw dabei, der auch von Parks echtem Sohn James Parks verkörpert wurde.

Other news