Großbrand in Disko gelöscht: Katastrophenalarm aufgehoben

Die riesige Rauchwolke hing stundenlang über Bayreuth

Angrenzende Gebäude mussten nach Angaben der Polizei nicht geräumt werden, der Gebäudetrakt der Diskothek sei allerdings komplett beschädigt worden. Durch das Feuer sei es zudem zu einer "massiven Rauchentwicklung" gekommen.

Eine riesige schwarze Rauchwolke flog stundenlang über die Dächer von Bayreuth. Acht Menschen sind ein Fall für die Sanitäter.

Wegen eines Großfeuers in einer Diskothek ist in Bayreuth am Donnerstag Katastrophenalarm ausgelöst worden. Stundenlang waberte eine tiefschwarze Rauchwolke über der Stadt. Acht Menschen wurden verletzt, klagten über gereizte Atemwege.

Die Feuerwehr prüfte nach Behördenangaben mit Messgeräten, wie giftig der dunkle Rauch ist.

Zwei Arbeiter, die offenbar eine Veranstaltung in dem Gebäude vorbereitet hatten, kamen mit einer Rauchvergiftung in eine Klinik.

Anwohner wurden aufgefordert, Fenster und Türen geschlossen zu halten.

Feuerwehr, Technisches Hilfswerk, Rettungsdienste und Polizei befanden sich am Abend im Großeinsatz.

Die Löschkräfte brachten den Brand zwar am Abend unter Kontrolle, die Löscharbeiten dauerten aber die Nacht über an. Das Großfeuer konnte am Freitagmorgen vollständig gelöscht worden. Es galt Katastrophenalarm in der bayerischen Stadt. Ein ganzer Gebäudetrakt brannte nieder. Der Schaden betrage mehrere hunderttausend Euro. Wie es zu dem Feuer kam, stand zunächst nicht fest.

Related:

Comments

Latest news

Draisaitl will zur WM - Grubauer noch nicht kontaktiert
Der Star der Edmonton Oilers stößt am Samtag zum deutschen Team. "Wir haben drei gute Torhüter hier", sagte Sturm. Erstmals dürften die Nordamerika-Profis zum Vorrunden-Abschluss gegen Lettland am Dienstag zum Einsatz kommen.

Gerücht des Tages: Younes im Fokus von RB Leipzig?
Spätestens in den Europaliga-Duellen mit dem FC Schalke spielte sich der Flügelspieler auch in den Fokus deutscher Fans. An Geld dürfte ein Wechsel zu RB aber wohl kaum scheitern.

Bericht: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen VW-Chef Müller
Gegen Winterkorn und mehrere Dutzend andere Beschuldigte wird zudem wegen Betrugsverdachts in der Diesel-Affäre ermittelt. Dem Gesetz zufolge müssen Nachrichten, die den Börsenkurs beeinflussen, umgehend ("ad hoc") publiziert werden.

NRW-Fahnder prüfen mögliche Steuertricks über Malta
Häufig dienen diese Konstrukte aber einzig dazu, am deutschen Fiskus vorbei Gewinne oder Vermögenswerte ins Ausland zu verlagern. Die Rückerstattung müssten Deutsche dem deutschen Fiskus als Einkommen melden und darauf Einkommensteuer entrichten.

Battlefield 1 bei 19 Millionen Spielern
Stark für den Erfolg verantwortlich sind die Top-Titel FIFA 17 und Battlefield 1, zu denen EA die Spielerzahlen bekanntgab. Das sind 50 Prozent mehr Spieler als in "Battlefield 4" im Vergleichszeitraum nach dem Launch vor einigen Jahren.

Other news