Küsten-Koalition abgewählt: CDU gewinnt Wahl im Norden

Daniel Günther

Beides habe dazu geführt, dass viele traditionelle Wähler von CDU, SPD und FDP wieder an die Urnen gegangen seien.

Der CDU-Spitzenkandidat Günther kündigte an, dass er zügig Gespräche mit Grünen und FDP über die Bildung einer Regierung aufnehmen werde.

Die CDU geht als deutlicher Sieger aus der Landtagswahl in Schleswig-Holstein hervor. Dies hänge mit den führenden Politikern Robert Habeck (Grüne) und Wolfgang Kubicki (FDP) zusammen, die bundesweit bekannt seien. Die Grünen erringen 10 Mandate, die FDP 8, die AfD 4 und der SSW 3.

Kanzlerin Angela Merkel sieht nach dem Wahlsieg der CDU in Schleswig-Holstein einen eindeutigen Führungsanspruch ihrer Partei. Ein Kommentar von Jörg Quoos, Chefredakteur der Funke Zentralredaktion.

Die SPD hat die Landtagswahl in Schleswig-Holstein klar verloren und damit bereits die zweite Niederlage im Superwahljahr 2017 kassiert. Damals holten die Liberalen 14,9 Prozent bei der Schleswig-Holstein-Wahl.

"Wir werden jetzt nicht anfangen so zu tun, als hätten wir die Wahl gewonnen". "Die Menschen haben gegen die Koalition des Stillstands gestimmt, weil sie eine Koalition des Aufbruchs wollen", sagte Günther. Zu möglichen Koalitionen äußerte er sich nicht. "Das ist ein bitterer Tag für die Sozialdemokratie, ein bitterer Tag für meine Regierung, ein bitterer Tag für mich", sagte Albig. Laut vorläufigem amtlichen Endergebnis erzielte die CDU 32 Prozent der Stimmen, wie der Landeswahlleiter von Schleswig-Holstein am frühen Montagmorgen bekanntgab.

Drittstärkste Kraft wurden die Grünen mit 12,9 Prozent, gefolgt von der FDP mit 11,5 Prozent. Weiter im Parlament vertreten ist der SSW.

Die Linke verfehlte mit 3,8 Prozent erneut den Einzug in das Landesparlament. Für die AfD, die nach den Hochrechnungen bei 5,5 Prozent landet, dürfte es dagegen knapp reichen. Die CDU holt im neuen Landtag 24 bis 26 Sitze und die SPD 19 bis 20. Der SSW kommt auf 3 bis 3,5 Prozent. Der SSW kann mit zwei bis drei Sitzen rechnen, weil für ihn keine Sperrklausel gilt. Auch SPD-Chef Martin Schulz hat der CDU gratuliert. Nun droht der SPD bei der Wahl in NRW am kommenden Sonntag eine weitere Pleite. Dieses Bündnis stünde laut der Prognose ohne Mehrheit da.

Die um vier Punkte auf 64,2 Prozent gestiegene Wahlbeteiligung habe zudem der FDP und den Grünen genutzt, sagte Krause.

Related:

Comments

Latest news

Der Sport-Tag: Die neuen Bundesliga-Anstoßzeiten stehen fest
So konnte die DFL mit dem neuen Fernsehvertrag so viel Geld an die Vereine ausschütten wie nie zuvor. Das zweite Sonntagsspiel wird künftig nicht mehr um 17.30 Uhr angepfiffen, sondern erst um 18 Uhr.

Olympische Spiele 2024 : Pariser Olympia-Bewerbungskomitee setzt auf Macron
Schließlich würden Millionen von Dollars für eine ganze Menge Bewerber ausgegeben, am Ende aber nur ein Gewinner gekürt. Gewählt wird die Olympia-Stadt 2024 - und eventuell auch die für 2028 - bei der IOC-Session am 13.

Getötete Frau - Suche nach dem Lebensgefährten ergebnislos
Eine angeordnete Obduktion ergab: Die Berlinerin starb durch einen "Angriff gegen den Hals", sie wurde vermutlich erwürgt. Möglich sei, dass er sich selbst getötet habe, so die Polizei. "Wer hat Mario Thomas ETZRODT seit der Tatbegehung am 25.

Flughäfen gegen drohendes Laptop-Verbot bei US-Flügen
Es sei nicht klar, wie das Verbot umgesetzt werden solle, sagte ein Verantwortlicher eines großen deutschen Airports. Laut dem Flughafenverband ADV fliegen von ganz Deutschland aus etwa 100.000 Passagiere jede Woche in die USA.

Nintendo Classic Mini
Die große Beliebtheit der Konsole verdeutlicht, dass Menschen auch heutzutage noch Spaß an Retrospielen haben. Hoffentlich kommt bald auch eine neue SNES und andere Konsolen wie die N64 oder die PlayStation 1 wieder auf den Markt.

Other news