Nach Sieg in Russland | Jetzt mischt auch Bottas im WM-Duell mit

Etwas abgehängt

Bottas setzt nach seinem ersten F1-Sieg überhaupt Hamilton unter Druck, der Abstand zwischen den beiden beträgt nur zehn Punkte. "Das ist nicht das Ende der Welt", betonte der 32 Jahre alte Brite, der 2014 und 2015 in Russland gewonnen hatte.

Die Zeitung "Corriere della Sera" sieht in Hamiltons neuem Teamkollegen bereits den neuen Feind des Briten: "Valtteri Bottas, vom Zeitarbeiter zum Alptraum Hamiltons".

Entsprechend gönnerhaft präsentierte sich der Deutsche nach seinem zweiten Platz beim Großen Preis von Russland hinter Bottas, obwohl er noch auf der Schlussrunde wegen einer zeitraubenden Überrundung stinksauer gewesen war. "Ich denke daran im Moment nicht", behauptete er.

Grand Prix ist es der erste Triumph für den Nachfolger von Weltmeister Nico Rosberg (31). "Ich wusste immer, dass ich gute Resultate erzielen kann, wenn alles richtig läuft", sagte Bottas. "Und Bescheidenheit", schreibt etwa die italienische "Gazzetta dello Sport".

La Repubblica "Bottas Aufstieg bereitet Hamilton Sorge. Obwohl er darauf bestand, nicht nur als Lückenbüsser zu dienen, trauten ihm nur wenige zu, den dreifachen Weltmeister zu übertrumpfen". An seiner Entschlossenheit sollte man deswegen aber nicht zweifeln.

Wie gefährlich wird Bottas für Vettel jetzt wirklich? "Deshalb haben wir ihn geholt und keinen anderen, damit wir zwei siegfähige Fahrer haben".

Und Vettel ist weiterhin der Favorit auf den Weltmeistertitel, vielleicht mehr denn je in dieser Saison - es war eine "Niederlage", die zuversichtlich stimmt für den Rest der Saison. Aber auch der Ärger war schnell vergessen.

Related:

Comments

Latest news

Verkehr - Bahn-Konkurrent Locomore ist insolvent
Im Frühjahr 2018 wollte Locomore "mit einem zweiten Zug Berlin , Dortmund, Düsseldorf und Köln verbinden". Die Betreiber hatten per Crowdfunding mehr als 600 000 Euro als Startkapital im Internet gesammelt.

Wiederer erhält in San Jose Einsteiger-Vertrag
Das teilte sein früherer Club Straubing Tigers am Mittwoch mit, für den Wiederer auch in der DEL zum Einsatz kam. Wiederer war in der fünften Runde des NHL-Drafts in Buffalo als Nummer 150 von San Jose ausgewählt worden.

Hoeneß: "Medien machen ein Theater, wie wenn wir ein Altersheim hätten"
Wenn beim FC Bayern München jemand einen Hirntumor hätte, würde man einen Teufel tun, und es an die Öffentlichkeit tragen. Hoeneß äußerte sich auch über das Alter der aktuellen Bayern-Mannschaft, die er nicht gerecht bewertet findet.

EA SPORTS UFC 3 erscheint im kommenden Jahr
Electronic Arts hat im Rahmen der Bekanntgabe der Geschäftszahlen eine Prognose zu den Konsolen-Verkaufszahlen genannt. Aus der Grafik ist zudem zu entnehmen, dass auch FIFA 18, NHL 18, Madden NFL 18 und NBA Live 18 geplant sind.

Champions League: Sami Khedira gibt nach Muskelblessur Entwarnung
In der Liga ist Juve die sechste Meisterschaft in Serie so gut wie sicher. Die Turiner spielen auch im Finale der Coppa Italia gegen Lazio Rom (17.

Other news