Sie war im sechsten Monat schwanger: Britische YouTuberin stirbt im Urlaub bei

Schwangere Youtuberin

Am Sonntag veröffentlichte sie ihr letztes Video auf YouTube, aufgenommen im Urlaub in Thailand.

Sophie Emma Rose war schwanger und freute sich riesig auf ihr Kind. In nur drei Monaten hätte sie eigentlich ihr Baby im Arm halten müssen, doch dazu wird es nun nicht mehr kommen. "Ich befinde mich in einem totalen Schock!" Er muss jetzt vor allem für ihren gemeinsamen Sohn (5) stark bleiben. "Sie war schwanger und ich habe auch mein Kind verloren", wird ihr Freund vom "Telegraph" zitiert. "Ich bin völlig schockiert, ich habe die wertvollste Person verloren, mit der ich je verbunden war", schrieb er laut "Telegraph" auf seiner Facebook-Seite. Er hat jetzt emotionale Worte an die Fans von Sophie Emma Rose gerichtet. Zuletzt sorgte sie für viele Diskussionen, als sie erklärte, dass sie ihren Sohn stillen wolle, bis er acht Jahre alt ist.

Related:

Comments

Latest news

Amazon Prime Video für Apple TV soll zur WWDC angekündigt werden
Rund anderthalb Jahre nach dem Rauswurf dürfte auch Apples Settop-Box dann wieder über Amazons Handelsplattform erhältlich sein. Apple und Amazon hätten sich offiziell auf die Zusammenarbeit verständigt, nachdem zuvor noch eifrig verhandelt worden sei.

Strafe abgesessen: Uli Hoeneß zu seinem Steuer-Urteil: "Freispruch wäre völlig"
Der Weg des RB-Sportdirektors Ralf Rangnick war es bisher, keinen Spieler zu holen, der älter als 24 Jahre ist. Uli Hoeneß hat die Vision, dass in Zukunft ein chinesischer Spieler beim FCB unter Vertrag stehen wird.

Hoeneß über Haft und Bayern-Team: Kein "Altersheim"
Sein wirtschaftliches Ergebnis bei der Bank Vontobel von 2001 bis 2010 seien minus drei Millionen Euro gewesen. "Tag und Nacht. Uli Hoeneß hat die Vision, dass in Zukunft ein chinesischer Spieler beim FCB unter Vertrag stehen wird.

Die Sims Mobile: EA und Maxis kündigen iOS- und Android-Spiel an
Das Besondere an 'Die Sims 4 Legacy Challenge' war dabei der Aufbau einer kompletten Familie über mehrere Generationen hinweg. Das Free-2-Play-Game ist seit kurzem für brasilianische Nutzer verfügbar und soll bald auch in anderen Regionen aufschlagen.

Australische Politikerin stillt Baby im Parlament
Im vergangenen Jahr hatte eine isländische Abgeordnete ihr Baby gestilllt, während sie im Parlament zu den Abgeordneten sprach. Premiere im Parlament: Eine australische Senatorin hat als erste Frau ihr Kind im Plenarsaal gestillt.

Other news