Siemens plant weitere Einschnitte: 2700 Jobs betroffen

Der Münchener Konzern Siemens richtet sich neu aus. Quelle REUTERS

Besonders betroffen sind die interne Unternehmens-IT, wo es alleine um 1350 Jobs geht, sowie die digitale Fabrik und die Zugsparte, aber auch die Ausbildung des Konzerns.

Der Technologiekonzern Siemens plant im Zusammenhang mit einer Neuausrichtung einen weiteren Abbau von Arbeitsplätzen.

In der Sparte Digital Factory, in der Siemens Hard- und Software für Fertigungsprozesse anbietet, werden Lager aus Nürnberg, Fürth, Erlangen und Amberg zu einem neuen Logistikzentrum zusammengefasst.

Da die Maßnahmen für mehrere Sparten vorgesehen sind, verteilen sie sich auf zahlreiche Standorte.

Wie sieht es in der zukunftsträchtigen digitalen Fabrik aus?

Außerdem bekommt Siemens zu spüren, dass sich Kunden bei Investitionen zurückhalten, was Einschnitte im Fürther Werk nach sich zieht.

In der Zugsparte reagiert Siemens mit Stellenabbau auf den schärferen Wettbewerb. Auch der wichtige Kunde Deutsche Bahn schaut sich über ein eigenes Einkaufsbüro in China bereits vor Ort nach Zug-Komponenten um. Hier steuert die Konzernführung mittlerweile frühzeitig gegen - und bekommt dafür auch Lob von Anlegern.

Siemens hatte erst vergangene Woche gute Quartalszahlen vorgelegt, die besser ausgefallen waren, als von vielen Analysten erwartet.

Die Ausbildung ist auch betroffen - muss man sich jetzt Sorgen machen, dass Siemens die Ausbildung einschränkt? Bisher bildet Siemens auch für andere Unternehmen aus, hier will der Konzern stärker auf die Kosten schauen. "Siemens verfällt in sein gewohntes Muster, auf wirkliche oder eingebildete Schwierigkeiten mit Kostensenkungen und Stellenabbau zu reagieren", sagte ein IG-Metall-Sprecher.

Zuletzt hatte der Konzern, der weltweit 351'000 und in Deutschland rund 113'000 Mitarbeiter beschäftigt, 1700 Stellen in der Sparte Automatisierungs- und Antriebstechnik gestrichen.

Siemens will in den kommenden Jahren in Deutschland 1.700 Arbeitsplätze streichen, weitere 1.000 Arbeitsplätze sollen ver- oder ausgelagert werden. Gleichzeitig sollen 9000 neue Mitarbeiter in Deutschland eingestellt werden. Dabei stehen Stellenstreichungen an einer Stelle regelmäßig auch Neuanstellungen in anderen Sparten gegenüber.

Related:

Comments

Latest news

Konjunktur: Ausgaben für Hochschulen erstmals bei 50 Milliarden Euro
Diese wurden zu gut 90 Prozent von den medizinischen Einrichtungen erwirtschaftet, als Entgelte für Krankenhausbehandlungen. Die Investitionen lagen mit 4,4 Milliarden Euro um 9,0 Prozent höher als im Vorjahr (2014: 4,0 Milliarden Euro).

Fritz soll Ehrenspielführer bei Werder Bremen werden
Der 36-Jährige fällt bereits seit längerer Zeit wegen eine Sprunggelenkverletzung aus. Der Stürmer hatte zuletzt gesagt, dass er seine Laufbahn noch nicht beenden wolle.

Apple erster US-Konzern mit Börsenwert von über 800 Mrd USD
Mit rund 153 US-Dollar pro Papier beläuft sich der Gesamtwert der Firma damit auf über 800 Milliarden US-Dollar. Die jüngsten Quartalszahlen von Apple hatten an der Börse zunächst nicht vollends überzeugen können.

500 Millionen Nutzer für Windows 10 — Microsoft
So soll das Weiterarbeiten an der Stelle ermöglicht werden, an der man zuletzt unter Windows 10 aufgehört hat - oder andersherum. Spätestens im Januar 2020 müssen sich Privatanwender und auch Unternehmenskunden für einen Wechsel zu Windows 10 entscheiden.

Trauer in Hollywood: Michael Parks ist tot
Sein Country-Lied "Long Lonesome Highway", der Titelsong zur Serie " Then Came Bronson ", wurde ein Top-20-Hit in den USA. Zuletzt war Parks an der Seite von Mel Gibson in dem französischen Thriller "Blood Father" (2016) zu sehen.

Other news