Square Enix und IO-Interactive gehen getrennte Wege

IO Interactive: Square Enix trennt sich von dem Hitman Entwickler IO Interactive

Square Enix hat sich von den Hitman-Machern IO Interactive verabschiedet. Grund dafür sei ein Verlust von rund 40 Millionen Euro im letzten Geschäftsjahr. "As a result, [Square Enix] has regrettably decided to withdraw from the business of IO Interactive A/S, a wholly‐owned subsidiary and a Danish corporation, as of March 31, 2017". Square Enix hat die Gespräche mit potenziellen neuen Investoren bzw. Seit 2013 ist das Studio komplett auf die Hitman Reihe fokussiert. Auch gab Square Enix kein Statement ab, mit welchen Investoren man in Kontakt ist.

IO Interactive besteht bereits seit 1998, wurde später von Eidos Interactive übernommen und zählte anschließend mit zu Square Enix. Es könnte also gut sein, dass das Entwickler-Studio an einem neuen Franchise arbeiten wird.

Related:

Comments

Latest news

Küsten-Koalition abgewählt: CDU gewinnt Wahl im Norden
Dies hänge mit den führenden Politikern Robert Habeck (Grüne) und Wolfgang Kubicki (FDP) zusammen, die bundesweit bekannt seien. Kanzlerin Angela Merkel sieht nach dem Wahlsieg der CDU in Schleswig-Holstein einen eindeutigen Führungsanspruch ihrer Partei.

Wahlen : Umfrage: SPD in NRW vorn, aber Vorsprung schmilzt
Die FDP verbessert sich um drei Punkte auf 13 Prozent, die AfD verliert drei Punkte und kommt auf 7 Prozent. Die Grünen gewinnen in der am Mittwoch veröffentlichten Umfrage einen Punkt hinzu und erreichen 7 Prozent.

Gutachten: Kölner Archiveinsturz durch Fehler beim U-Bahn-Bau
Hohe Chefs wie der ehemalige Technik-Vorstand der Kölner Verkehrs-Betriebe (KVB) sind allerdings nicht mit dabei. Die Ermittlungen zogen sich so lange hin, weil zunächst die Bergung der Archivbestände Vorrang hatte.

Getötete Frau - Suche nach dem Lebensgefährten ergebnislos
Eine angeordnete Obduktion ergab: Die Berlinerin starb durch einen "Angriff gegen den Hals", sie wurde vermutlich erwürgt. Möglich sei, dass er sich selbst getötet habe, so die Polizei. "Wer hat Mario Thomas ETZRODT seit der Tatbegehung am 25.

Mädchen prügeln Kind krankenhausreif
Auslöser der Prügelei am Dienstagabend soll ein Streit zwischen der 13-Jährigen und einer 16-Jährigen gewesen sein. Brand-Erbisdorf - Zwei 18 und 19 Jahre alte Mädchen haben in Sachsen ein Kind krankenhausreif geprügelt.

Other news