Red Dead Redemption 2: Echter Screenshot gesichtet?

Hier der Screenshot

Trotzdem besteht die Möglichkeit, dass wir es hier möglicherweise mit Red Dead Redemption 2 zu tun haben, wenn auch in einem frühen Entwicklungsstadium. Doch nun wurde die tatsächliche Quelle bekannt: ein ambitioniertes MMORPG mit Namen "Wild West Online".

Gestern sorgte ein geleakter Screenshot für Aufruhr im Grand Theft Auto-Forum: Das Bild zeigte einen Cowboy mit Hut, der den ein oder anderen Red Dead Redemption-Fan an John Marston erinnerte.

Unter dem Strich sollen via Kickstarter mindestens 250.000 US-Dollar für die Realisierung von "Wild West Online" zusammengetragen werden.

Ein ziemlich krasser PR-Stunt von 612 Games und DJ2. "Wir wollen diese große, offene Westernwelt, in der die Leute wie in den besten MMOs wirklich leben können". Im Interview mit dem englischsprachigen Magazin klingt es eher, als würden sie eine Art Second Life im Wilden Westen anstreben: Spieler sollen sich zu Gruppen zusammenschließen können, um das Gesetz zu brechen oder eben jenes zu schützen.

So handelt es sich bei dem gezeigte Spiel um das frisch angekündigte "Wild West Online", einem MMO für den PC.

Über die zusätzliche Aufmerksamkeit, die dem Titel aufgrund des unten eingebundenen Screenshots zugute kommt, werden sich die Jungs von Studio 612 sicherlich nicht beschweren. Auch ohne erfolgreiche Finanzierung soll das Spiel im Herbst 2017 erscheinen.

Related:

Comments

Latest news

Entscheidendes Urteil gegen Ex-"Costa Concordia"-Kapitän"
Doch nun haben drei Gerichte seine Schuld an der tragischen Havarie des Luxusliners "Costa Concordia" im Januar 2012 bestätigt. Fast fünfeinhalb Jahre lang sah Schettino sich selbst als Sündenbock, sorgte immer wieder mit abstrusen Ausreden für Aufsehen.

Hacker-Attacke lässt Anzeigen am Leipziger Bahnhof ausfallen
Im Internet kursierten Aufnahmen von NHS-Computerbildschirmen mit der Botschaft "Ups, Deine Daten wurden verschlüsselt". Auch für die Bundesregierung und andere Bundesbehörden sei dies zum gegenwärtigen Zeitpunkt auszuschließen, hieß es.

Cyber-Attacke trifft auch Bahn-Technik zur Videoüberwachung
Laut Zahlen der Sicherheitssoftware-Firma Symantec wuchs das Ausmaß der Attacken im vergangenen Jahr um 36 Prozent. Unterdessen gibt es auch in Spanien Warnungen vor einer großangelegten Attacke mit Erpressungstrojanern.

Weigl fällt mit Verletzung drei bis vier Monate aus
Augsburg - Schlechte Nachrichten für Borussia Dortmund: Der BVB wird die nächsten Monate auf Julian Weigl verzichten müssen. Das bestätigte auch BVB-Kapitän Marcel Schmelzer, "vor allem weil Nuri Sahin momentan auch nicht einsatzfähig ist".

Frauenpower auf Venedig-Biennale
Besondere Erwähnung erhielt auf der Biennale Brasilien als nationaler Beitrag für eine Präsentation von Cinthia Marcelle. Der Konzeptkünstler zeige in seinen Arbeiten einen "radikalen und komplexen Charakter", so die Jury.

Other news