200'000 Computer betroffen - am Montag könnte alles noch viel schlimmer werden

Auch gegen britische Kliniken richtete sich die Attacke

CYBER-KRIMINALITÄT ⋅ Der Hackerangriff vom Wochenende hat nach Angaben der europäischen Polizeibehörde Europol mindestens 200'000 Computersysteme in 150 Ländern getroffen.

"Die letzten Zählungen ergeben mindestens 200.000 Opfer, darunter viele Firmen, auch große Firmen", sagte Wainwright. Die Welt habe mit einer wachsenden Bedrohung zu tun, sagte Wainwright. Der Europol-Chef warnte vor einer neuen Welle von Attacken zu Beginn des Arbeitsbetriebs Anfang der Woche. Es seien komplexe internationale Ermittlungen nötig, um die Hintermänner zu finden.

Weltweit wurden am vergangenen Freitag Rechner von sogenannten Erpressungstrojanern befallen, die sie verschlüsseln und Lösegeld verlangen. Betroffen sind unter anderem die Deutsche Bahn und Krankenhäuser in Großbritannien.

Related:

Comments

Latest news

Hohe Wahlbeteiligung bei richtungsweisender NRW-Landtagswahl
Bis zum Mittag gab bereits gut jeder dritte Wahlberechtigte seine Stimme ab, wie die Landeswahlleitung in Düsseldorf mitteilte. Ministerpräsidentin Kraft von der SPD wählte in Mühlheim an der Ruhr; ihr Herausforderer von der CDU, Laschet, in Aachen.

3:1-Sieg gegen Almelo: Kuyt schießt Feyenoord Rotterdam zum Meistertitel
Mit 82 Punkten verwies Feyenoord den Erzrivalen Ajax Amsterdam (81 Zähler) und Titelverteidiger PSV Eindhoven (76) auf die weiteren Plätze.

Herzogin Kate: Royaler Termin ohne die Familie
Im Anschluss stand ein Festakt im Festungsmuseum Dräi Eechelen (Drei Eicheln) auf dem Programm - wo eine neue Ausstellung "1867". Bei der jüngsten Veranstaltung zog sie im eleganten pastellblauen Mantelkleid von Emilia Wickstead alle Blicke auf sich.

"Red Dead Redemption 2": Kontroverse um angeblichen Screenshot
Das Ziel der Entwickler ist kein klassisches MMO , in dem hauptsächlich Quests erledigen oder Grinding an der Tagesordnung steht. Ein Cowboy lehnt mit tief ins Gesicht gezogenem Hut an der Veranda eines Hauses, sein Pferd rastet in der Nähe.

Mit Spannung erwartete Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen begonnen
Das Ergebnis der Landtagswahl stehe erst einmal für sich, machte Schulz mit Blick auf die anstehende Bundestagswahl am 24. Für die Partei ist das der schlechteste Wert, seit Martin Schulz im Januar zum Kanzlerkandidaten ausgerufen wurde.

Other news