Neue Entdeckung - Mumien in Ägypten als "Nachricht der Vorfahren"

EGYPTIAN MINISTRY OF ANTIQUITIES

Es sei davon auszugehen, dass es noch weitere Mumien in der Provinz Minja gebe.

Der Grabungsleiter Salah al-Chuli sprach während einer Pressekonferenz von einer "bestimmten Anzahl Mumien", auf die die Archäologen in der Region Tuna al-Gabal gestoßen seien.

Südlich von Kairo wurden mindestens siebzehn Mumien von ägyptischen Archäologen entdeckt. Laut dem Professor der Universität von Kairo könnten sich bis zu 32 Mumien in der Grabkammer befinden. Außerdem wurden mehrere Sarkophage und zwei Papyri mit demotischer Schrift, eine sich ab dem siebten Jahrhundert v. Chr. entwickelnden ägyptischen Schreibschrift, ausgegraben.

Erst Anfang Mai hatten Archäologen nahe Luxor erstmals die Reste eines symbolischen Grab-Gartens, einer Anlage mit rechteckigen bepflanzten Feldern, aus der Zeit der Pharaonen entdeckt. Kurz zuvor fanden Wissenschaftler bereits in einem gut erhaltenen Grab aus der Pharaonenzeit acht Mumien, farbenprächtige Holzsarkophage sowie rund eintausend kleinere Tonfiguren als Grabbeigabe. Die Entdeckung sei durch Radarmessungen möglich geworden, welche bereits vor einem Jahr vorgenommen wurden. Die Totenstadt in Oberägypten wurde seit etwa 2200 vor Christus zur Bestattung von Verstorbenen genutzt.

Related:

Comments

Latest news

Quartalszahlen-Desaster für Snapchat-Firma kurz nach Börsengang
Ein Selbstbedienungs-System für Anzeigenkunden, das Schwung in das Geschäft bringen soll, ist aber noch im Aufbau. Der Grund für den heftigen Kurssturz: Snap hat zum ersten Mal nach dem Börsengang Quartalszahlen veröffentlicht.

Bartra zurück im BVB-Kader, Augsburger Keeper Hitz fällt aus
Nach einem klasse Konter über Konstantinos Stafylidis, Daniel Baier und Max scheiterte Finnbogason noch an Roman Bürki (17.). Noch in der Nachspielzeit der ersten Hälfte verpasste der Gabuner nach einer Flanke Dembelés per Kopf sogar die Führung.

Eurovision Song Contest: Portugal gewinnt ESC mit Jazzballade
Das gaben die Moderatoren in der Nacht zum Sonntag in Kiew nach der Präsentation der Wertungen von Jurys und Publikum bekannt. Die 12 deutschen Jurypunkte - bekanntgegeben von Barbara Schöneberger von der Hamburger Reeperbahn - gingen an Norwegen.

Internet Kriminalität International: Weltweite Cyber-Attacke trifft Zehntausende Computer - BKA ermittelt
Der Experte sei ein "Held durch Zufall", sagte auch Ryan Kalember von der IT-Sicherheitsfirma Proofpoint der Zeitung "Guardian". So waren bei Telefónica und dem Energiekonzern Iberdrola in Spanien oder der Deutschen Bahn auch nur Randsysteme betroffen.

Mumien bei Grabungen in Ägypten entdeckt
Den Angaben zufolge stammt das Gewölbe, das 1931 entdeckt wurde, aus der griechisch-römischen Zeit in Ägypten, die von 332 v. Die Archäologen fanden Sarkophage aus Kalkstein und Lehm, Tiersärge und Papyrusrollen mit volkstümlichen Schriften.

Other news