Kinderbetreuung: 450 Eltern stehen für Kita-Platz Schlange

Anstehen nach einem Kita-Platz

Leipzig. Nach dem Massenansturm auf eine Kindertagesstätte am Samstag in Leipzig plant die Kita-Initiative erneut eine Demonstration in der Messestadt. Andere Kindertagesstätten in Leipzig vergeben gar keine frei verfügbaren Plätze mehr, sondern regeln die Vergabe nach anderen Kriterien - etwa nach konfessioneller Bindung oder weil es bereits Geschwisterkinder in der Einrichtung gibt. Anfang Juni bietet die Einrichtung 45 neue Krippen- und 120 Kindergartenplätze an, die den aktuellen Bedarf leider nicht decken. "Dies war eine Fehleinschätzung unsererseits", so Wilma Bär, Mitglied des Landesvorstandes Sachsen des Johanniter-Unfall-Hilfe e. V. Der geplante zweite Termin am 20. Mai wurde daher abgesagt.

Angesichts dieser chaotischen Situation hat der Chef der Leipziger Linksfraktion, Sören Pellmann, seine Forderung nach einer Task Force bekräftigt. "Diese muss dezernatsübergreifend geschaffen werden, um eine bedarfsgerechte Versorgung mit Kita-Plätzen zu sichern.", sagte Pellmann der LVZ. Das war die höchste Zahl seit 1990. "Um dem entsprechen zu können, setzt die Stadt Leipzig weiterhin ein umfangreiches Kita-Bauprogramm um", sagt Bürgermeister Thomas Fabian. Trotzdem bleibt die Kinderbetreuung weiterhin ein Problem für die Stadt. Eltern können ihr Interesse an einem Platz in der Johanniter-Kita ab sofort über "Kivan" bekunden und werden anschließend persönlich kontaktiert.

In der Kita wird nur für 45 Krippenkinder und 120 Kindergartenkinder Platz sein

Mütter aus Leipzig waren 2016 sogar bis vor den Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe gezogen, weil sie einen Betreuungsplatz für ihre Kinder nicht rechtzeitig bekommen hatten und deshalb erst später arbeiten gehen konnten. Ob das in Leipzig der Fall war, muss nun das Oberverwaltungsgericht in Dresden klären. So knapp, dass es am Samstag zu einem Massenandrang kam, als die neu errichtete Kindertagesstätte "Tillj" ihre Pforten öffnete, um Interessensbekundungen anzunehmen. "Dann wird es wohl einen ähnlichen Andrang geben wie heute", vermutet Schütze von der Johanniter-Unfall-Hilfe.

Related:

Comments

Latest news

USA: US-Schauspieler Powers Boothe gestorben
Traurige Neuigkeiten aus Hollywood! Los Angeles Der US-Schauspieler Powers Boothe ist am Sonntag gestorben. Der aus Filmen wie "Sin City" oder "The Avengers" bekannte US-Schauspieler Powers Boothe ist tot.

Gerücht: Nintendo arbeitet an einem Smartphone-Spiel zu The Legend of Zelda
Nach dem Erfolg von Pokémon Go, Super Mario Run und Fire Emblem im Smartphone Sektor, hat Nintendo wohl das Potential entdeckt. Ersteres ist für die Nintendo Switch und die Nintendo Wii U erhältlich ist und enorm hohe Wertungen erhalten hat.

Tausende Fälle: Behörden im Jemen rufen wegen Cholera-Ausbruch Notstand aus
Tagelang lagen verrottende Abfälle in den Strassen, die Müllarbeiter verlangten die Auszahlung ausstehender Löhne. Nach dem Cholera-Ausbruch im Bürgerkriegsland Jemen hat das Gesundheitsministerium den Notstand ausgerufen.

Frankreich: Marine Le Pen wirft Emmanuel Macron vor, sich Merkel zu unterwerfen
Laut Gesetz dürfen die ersten Hochrechnungen nicht vor 20.00 Uhr veröffentlicht werden, um Wähler nicht zu beeinflussen. Der Amtsinhaber François Hollande scheiterte an den Herausforderungen im Élyséepalast und tritt nicht wieder an.

Sperrung nach Polizeieinsatz im Finanzamt aufgehoben
Nachdem etwa 600 Menschen den Komplex verlassen hatten, durchsuchten Spezialisten mit Spürhunden den acht Etagen hohen Bau. Die Polizei hatte die Umgebung des Gebäudes nach Eingang der Drohungen weiträumig abgesperrt.

Other news