Verkehr Bahn Verbraucher Deutschland: Bahnchef kündigt Ende der klassischen Fahrkarte an

Verspätungs-Anzeige bei der Bahndts

Teilweise seien digitale Anzeigetafeln sowie Ticketautomaten an Bahnhöfen in Deutschland ausgefallen, teilte ein Sprecher mit.

Schon heute müssen Bahn-Kunden ihre Fahrkarte nicht mehr ausdrucken. Grundsätzlich ist aber wohl unausweichlich, dass die Bahn auf rein digitale Tickets umstellt.

Richard Lutz, Chef der Deutsche Bahn, erklärte zum Thema: "Man wird in Zukunft kein Ticket mehr für die Bahn brauchen". Zu keinem Zeitpunkt sei der Bahnverkehr betroffen gewesen, sagte Lutz der "Bild am Sonntag". Das System im Zug könne künftig registrieren, wann ein Passagier ein- und aussteige und die Fahrt dementsprechend abrechnen. Tatsächlich gibt es im Fernverkehr der Bahn mittlerweile fast flächendeckend Hotspots, bei Regionalzügen ist der WLAN-Ausbau allerdings noch sehr begrenzt.

Das Projekt befinde sich zwar noch im Versuchsstadium, aber Lutz ist optimistisch: "Ich glaube, dass diese Entwicklung in den nächsten Jahren Stück für Stück kommen wird".

Mit Blick auf den weltweiten Hackerangriff vom Freitag, der auch die Bahn getroffen hatte, versicherte Lutz, sein Unternehmen sei auf solche Bedrohungen grundsätzlich vorbereitet. "Bis Ende 2017 werden wir zusätzlich zu dem bereits geplanten Etat weitere zehn Millionen Euro investieren, um mehr als 1000 Bahnhöfe mit 7000 zusätzlichen Kameras auszustatten". 40 Bahnhöfe, darunter neun große in Berlin sowie die Hauptbahnhöfe in Düsseldorf, Essen, Hamburg und Dortmund, würden noch in diesem Jahr mit neuer Technik ausgestattet werden. Seinen Angaben zufolge wurde die Bahn in den ersten vier Monaten des Jahres pünktlicher. "Über 90 Prozent unserer Kunden erreichen ihre Anschlüsse". Und: "Wir können die Preise nicht mehr jedes Jahr standardmäßig um zwei, drei Prozent erhöhen".

Related:

Comments

Latest news

FC Union Berlin: Auch Puncec und Thiel gehen
FC Heidenheim empfängt, geht es in erster Linie darum, die Minimalchance auf den Aufstieg bzw. die Relegation zu wahren. Union wird die Saison auf Rang vier beenden, das ist die beste Zweitliga-Platzierung der Vereinsgeschichte.

Alt-Bundespräsident schaltet sich in Debatte um Xavier Naidoo ein
Die Radiosender NDR 2 und Bremen Vier distanzierten sich von Konzerten mit Naidoo. Der Sänger Heinz-Rudolf Kunze hat Naidoo hingegen in Schutz genommen.

Österreich steht vor Neuwahlen
Der erste Schritt sei, zusammen mit dem Koalitionspartner SPÖ vorgezogene Neuwahlen vorzuschlagen, sagte Kurz am Sonntag in Wien. Für die Änderungen will sich der 30-Jährige nicht auf Zusagen verlassen, sondern sie in den Statuten der ÖVP verankert sehen.

Fußball: Real folgt Juve ins Königsklassen-Finale
Deutlich entschlossener präsentierte sich im weiteren Verlauf aber der Gastgeber, der sich zwischen der zwölften und 16. Und seine Spieler schienen an die Aufholjagd im eigenen Stadion, das nach dem Sommer abgerissen wird, zu glauben.

Kein klassisches Ticket mehr Bahnchef kündigt Ende der Fahrkarte an
Die Technik werde nicht zentral gesteuert, Fachleute müssten vor Ort jeweils das Problem lösen. Lutz kündigte zudem an, die Videoüberwachung an den Bahnhöfen auszubauen.

Other news