Verletzte bei Explosion in bayerischer Autoteile-Fabrik

Explosion mit mehreren Schwerverletzten

Der Notruf ging am Montagvormittag ein, wie ein Sprecher des Polizeipräsidiums Unterfranken sagte. Wie das Newsportal "Nordbayern.de" berichtet, sind bis zu vier Menschen schwer verletzt worden, etwa zehn bis 15 Personen haben leichte Verletzungen erlitten.

Die Feuerwehr hat den nach der Explosion entstandenen Großbrand den Angaben zufolge im Griff. "Es besteht keine Gefahr für die Bevölkerung". Wir halten Sie auf dem Laufenden.

In einem Werk des Automobilzulieferers Schaeffler im unterfränkischen Eltmann in Bayern hat es am Montag eine Explosion gegeben.

Nach der Explosion mussten alle Mitarbeiter der Fabrik das Firmengelände verlassen. Auch der Rettungsdienst sei mit einem Großaufgebot im Einsatz gewesen. Am Ort arbeiten rund 480 Mitarbeiter im Drei-Schicht-System. Lebensgefahr sei bei den vier Schwerverletzten wohl nicht auszuschließen.

Sowohl die Ursache als auch die Schadenshöhe des Unglücks waren noch unklar. Der Schaeffler-Sprecher sprach von schweren Brandverletzungen und Verätzungen.

Related:

Comments

Latest news

Krawalle von Dresdner Fans in Karlsruhe: DFB ermittelt
Die Vorkommnisse in Karlsruhe waren auf unserem Weg zweifelsohne ein Rückschlag", sagte Dynamos Hauptgeschäftsführer Born. Die Begleitung der Polizei erfolgte nach eigenen Angaben nur "bis zum abgesperrten Stadionbereich des Gästeeingangs".

Hechingen: Bürgermeisterin beim Sex im Dienstwagen erwischt
Doch der gehörnte Ehemann Axel Bachmann - seit 30 Jahren verheiratet - überrascht seine Frau, macht sogar Fotos. Ihnen gibt die Bürgermeisterin zu Protokoll, ohne Peilsender hätte ihr Ehemann sie niemals finden können.

Sicherheitslücke in WhatsApp erlaubt Auslesen von Daten
Denn über WhatsApp Web ist es möglich, für jede Telefonnummer das Profilbild, den Online-Status und den Profiltext abzurufen. WhatsApp überprüfe dann automatisch, ob dieser Kontakt auch einen WhatsApp-Account hat.

Deutsch-türkische Krise verschärft sich
Im Parlament wird angesichts des neuesten Vorfalls der Ruf nach der Verlegung der Soldaten an einen anderen Standort immer lauter. Nach Angaben des Verteidigungsministeriums sind in der Vergangenheit bereits mehrere mögliche Ausweich-Standorte geprüft worden.

Nintendo Classic Mini
Die große Beliebtheit der Konsole verdeutlicht, dass Menschen auch heutzutage noch Spaß an Retrospielen haben. Hoffentlich kommt bald auch eine neue SNES und andere Konsolen wie die N64 oder die PlayStation 1 wieder auf den Markt.

Other news