Bürgermeisterin hatte Sex im Dienstauto

Sex-Skandal in Hechingen

Die Bürgermeisterin aus dem baden-württembergischen Hechingen ist bereits seit Wochen krankgeschrieben. Vor zwei Wochen habe sich die Bürgermeisterin den Nachmittag freigenommen und sei zum 90 Kilometer entfernten Bodensee gefahren - zu einem im Internet als Sex-Treffpunkt bekannten Parkplatz, berichtet die "Bild am Sonntag". Dort soll sie sich mit einem unbekannten Mann getroffen haben, mit dem sie sich auf der Rückbank hinter getönten Scheiben lautstark vergnügte. Doch der gehörnte Ehemann Axel Bachmann - seit 30 Jahren verheiratet - überrascht seine Frau, macht sogar Fotos. Jetzt lebt das Paar getrennt. Die Ermittler haben nun eine Untersuchung des Dienstwagens angeordnet. Inzwischen ermittelt angeblich die Staatsanwaltschaft.

Ihnen gibt die Bürgermeisterin zu Protokoll, ohne Peilsender hätte ihr Ehemann sie niemals finden können.

Related:

Comments

Latest news

Dax startet nach Rekordhoch schwächer
Bei den Börsianern kam nicht gut an, dass das Management das Wachstum des TV-Werbemarktes etwas skeptischer einschätzt als bisher. Analyst David Vos von der Bank Barclays nannte den Auftragseingang des Windkraftanlagenherstellers eine schwere Enttäuschung.

Gerücht: Neue "Pokémon"- und "The Legend of Zelda"-Mobile-Games geplant"
Neben Miitomo hat Nintendo bislang Super Mario Run und Fire Emblem Heroes für Smartphones veröffentlicht. Letzten Informationen zufolge hat sich dieser Termin nun auf die zweite Jahreshälfte verschoben.

Industries - Präsentiert Kleinigkeit auf der E3 2017
Zumindest hat Halo 3 nach fast zehn Jahren eine noch immer aktive Community, wie dieser Beitrag beweist. Leider werden Microsoft und 343 Industries auf der E3 2017 kein " Halo 6 " enthüllen.

Lidar-Technologie: Google-Schwester Waymo erzielt Klage-Teilerfolg gegen Uber
Uber testet in den USA bereits selbstfahrende Autos, musste nach einem Unfall aber seine Testflotte zurückpfeifen. Waymo und Lyft machten keine Angaben dazu, wann ihre Pilottests mit Roboter-Taxis starten können.

Bahn-Anzeigetafeln nach Cyber-Attacke noch mehrere Tage gestört
Schon am Wochenende seien die Durchsagen verstärkt und zusätzliches Servicepersonal an den Bahnsteigen bereitgestellt worden. Neben den Fahrplan-Anzeigen seien auch einige Fahrkartenautomaten und Überwachungskameras ausgefallen.

Other news