Internet - Erpressungs-Trojaner: Daten sichern und nie bezahlen

Monitor mit Fehlermeldungen

WannaCry verschlüsselte die Festplatten seiner Opfer und forderte als Lösegeld Bitcoin. Ein Timer kündigt die Erhöhung des "fälligen Betrages" an, ein weiterer, wann alle Dateien vernichtet werden. Eine noch unbekannte Gruppe attackiert seit einigen Stunden vorrangig Unternehmens-Server und den öffentlichen Sektor. Nach Kaspersky gab es am Freitag-Abend bereits über 50.000 infizierte Systeme, die in 74 verschiedenen Ländern festgestellt worden sind. Einige Patienten mussten auch verlegt werden.

Wie viele Rechner sind von der Attacke betroffen?

Sind meine Daten dann verloren?

Auch in den USA wurde das Logistikunternehmen FedEx Opfer. An Bahnhöfen mit höherem Reisendenaufkommen werden zudem zusätzliche Mitarbeiter zur Kundeninformation eingesetzt, teilt das Unternehmen mit. Das MSRC-Team schreibt, dass es sehr "schmerzhaft" mit anzusehen sei, wie nun Unternehmen, Institutionen und auch Einzelpersonen von der Sicherheitslücke betroffen sind und von den Cyber-Gangstern gekapert werden. Nutzer posten neben typischen Social-Media-Kalauern auch Fotos von oder Berichte über betroffene Systeme.

Als erste Maßnahme empfiehlt es sich, die Windows Updates von Microsoft regelmäßig zu installieren. Nur durch die geleakten Exploits konnte WannaCry so erfolgreich sein - das sind Sicherheitslücken, die längst an die Hersteller gemeldet hätten werden können. Die Daten können ohne Kenntnis des Schlüssels nicht mehr entschlüsselt werden. Entsprechende Software ist derzeit bei Cyberkriminellen beliebt - zuletzt machte etwa die Ransomware Locky Schlagzeilen. Der Erpressertrojaner gelangt durch eine Sicherheitslücke im Windows-Betriebssystem auf die Rechner. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) rät dringend zum Aufspielen der Verbesserung. Das Bundesministerium rief am Wochenende zu Updates auf. gerade ältere Windows-Betriebssysteme, wie Windows XP, seien betroffen. Nach der Attacke stellte der Konzern schnell auch ein Update fürs veraltete Windows XP bereit, das eigentlich nicht mehr gewartet wird. Die Erpressersoftware wird schon seit Jahren von Verbrechern als "Geschäftsmodell" genutzt, um Geld zu erpressen. Temporär können die Firewall-Ports 139, 445 und 3389 geschlossen werden um nicht befallen zu werden.

Die Attacke scheint aber vorerst gestoppt. "Ich gehe davon aus, dass es von dieser Attacke früher der später eine weitere Welle geben wird", sagte Rüdiger Trost von der IT-Sicherheitsfirma F-Secure. MalwareTech und Darien Huss spürten einen Kill Switch in der Malware auf und konnten die Ausbreitung stoppen.

Inzwischen hat das BKA die Ermittlungen in Deutschland übernommen. Zuvor hatte bereits Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) Nachbesserungen am IT-Sicherheitsgesetz verlangt. Windows 10 soll sicher gegen WannaCrypt sein. Was für eine Meinung habt ihr zu dem Thema? Lasst es uns wissen!

Related:

Comments

Latest news

Kritik an Bundesregierung: IWF will in Deutschland höhere Löhne und niedrige
Aus Sicht der IWF-Experten hat sich die Einkommensungleichheit zwar stabilisiert, Armutsrisiken seien aber weiter gegeben. Unternehmerischen Investitionen fehle es an Dynamik. und die Demografie belaste die langfristigen Wachstumsaussichten.

Bürgermeisterin in Sex-Skandal verwickelt
Plötzlich taucht der betrogene Ehemann Axel Bachmann (56) mit einer Kamera auf und filmt die eigene Ehefrau beim Schäferstündchen. Ihnen gibt die Bürgermeisterin zu Protokoll, ohne Peilsender hätte ihr Ehemann sie niemals finden können.

Vettel-Fehler verhindert Pole in Spanien - Hamilton vorn
Dass der Sieger des Tages, Hamilton, nicht aus dem italienischen Traditionsrennstall kam, konnte Thomas wohl verkraften. Nur 29 Hundertstel lagen bei windigen Verhältnissen zwischen Hamilton und dem Vierten Räikkönen.

Ärger um Massen-Krankmeldungen bei Tuifly belastet Tui
Auch die Flotten der Hapag-Lloyd-Cruises sowie von Thomson Cruises sollten erweitert und modernisiert werden. Beim Umsatz konnte der Reisekonzern jedoch um 3,3 Prozent auf 6,4 Milliarden Euro zulegen.

Apple veröffentlicht iOS 10.3.2: Sie sollten es schnell installieren
Apple hat soeben ein neues Wartungsupdate für iOS herausgegeben: iOS 10.3.2 ist ab sofort als Over-The-Air-Update verfügbar. Nach einer längeren Betaphase hat sich Apple entschlossen, iOS 10.3.2 für das iPhone und das iPad zu veröffentlichen.

Other news