Internet - Experten befürchten neue Angriffe nach Stopp der Cyber-Attacke

Mindestens 16 britische Krankenhäuser wurden durch eine Cyber Attacke lahmgelegt

Hacker legten seit Freitag mit einer Schadsoftware namens "Wanna Cry" weltweit zehntausende Computer lahm und blockierten zahllose Unternehmen und Behörden. "Ich gehe davon aus, dass es von dieser Attacke früher der später eine weitere Welle geben wird", sagte Rüdiger Trost von der IT-Sicherheitsfirma F-Secure der Deutschen Presse-Agentur. Bei der Attacke nutzte die Schadsoftware eine Sicherheitslücke in nicht aktualisierten Microsoft-Betriebssystemen.

Ein britischer IT-Forscher, der anonym bleiben möchte, hatte die globalen Angriffe am Wochenende durch einen glücklichen Zufall gestoppt. Es sei kein großer technischer Aufwand, eine neue Angriffswelle zu starten, sagte er dem Sender BBC. "Nach der letzten Zählung hat es 200 000 Opfer gegeben", sagte der Chef der europäischen Ermittlungsbehörde, Rob Wainwright, dem britischen Fernsehsender ITV.

Ein Sprecher des Bundesinnenministeriums wies die Vorwürfe für deutsche Regierungsstellen zurück. Die Rechner wurden von sogenannten Erpressungstrojanern befallen, die sie verschlüsseln und Lösegeld verlangen. Nur sehr wenige Opfer hätten bezahlt. Die Angreifer haben straffe Fristen gesetzt: Zunächst wollten sie 300 Dollar (275 Euro) für die Entsperrung, ab diesem Montag das doppelte - und am Freitag (19. Mai) werden alle Daten angeblich gelöscht. Vier Unternehmen - zwei Tankstellen, ein Hotel und ein Technologie-Unternehmen - waren betroffen, berichtete das Bundeskriminalamt (BK).

Als erstes waren am vergangenen Freitag Fälle aus Großbritannien bekannt geworden.

In Thailand hatte der Angriff nach offiziellen Angaben keine größeren Auswirkungen. In Spanien war der Telekom-Konzern Telefónica betroffen und in den USA der Versanddienst FedEx. Renault stoppte am Samstag die Produktion in mehreren französischen Werken - um die Ausbreitung der Schadsoftware zu verhindern, wie es hieß. Betroffen von dem Cyberangriff waren teilweise auch die Videoüberwachung an Bahnhöfen sowie vereinzelt Fahrkartenautomaten. Der Angriff sei ein weiteres Beispiel, warum das Lagern von Schadprogrammen durch Regierungen ein solches Problem sei, schrieb Microsoft-Chef Brad Smith in einem Blog. Dabei wurde Experten zufolge eine Sicherheitslücke ausgenutzt, die ursprünglich vom US-Abhördienst NSA entdeckt worden war, aber vor einigen Monaten von Hackern öffentlich gemacht wurde. Welche Computer in Japan und im Ausland genau betroffen seien, werde noch untersucht. Die Netze anderer russischer Behörden hätten dem Angriff aber standgehalten, hieß es.

Related:

Comments

Latest news

Apple veröffentlicht iOS 10.3.2: Sie sollten es schnell installieren
Apple hat soeben ein neues Wartungsupdate für iOS herausgegeben: iOS 10.3.2 ist ab sofort als Over-The-Air-Update verfügbar. Nach einer längeren Betaphase hat sich Apple entschlossen, iOS 10.3.2 für das iPhone und das iPad zu veröffentlichen.

1,5 Kinder je Frau Geburtenzahl in Deutschland gestiegen
Im Jahr 2009 lag der Durchschnittswert in Deutschland noch bei 1,36 Kindern - seither stieg die Ziffer kontinuierlich an. Die Rate beschreibt die statistische Zahl der Geburten aller Frauen, die 2015 im Alter von 15 bis 49 Jahren waren.

Halo: 343 Industries verspricht "eine Kleinigkeit" für die E3 2017, aber kein
Bereits im März hatte Xbox-Chef Phil Spencer angegeben, dass Halo 6 nicht auf der E3 zu sehen sein wird. Mit einem Remaster würde die ursprüngliche Halo-Trilogie dann als komplett neue Fassung vorhanden sein.

Bayerns Justiz geht von Festnahme des Neonazis Mahler aus
Ein solches Ersuchen entbehrt daher jeder Grundlage, zudem wenn es an den ungarischen Ministerpräsidenten adressiert wird". Gegründet wurde die Terrorvereinigung 1970 unter anderem von Andreas Baader, Gudrun Ensslin, Ulrike Meinhof, Horst Mahler.

Lattice Data: Apple übernimmt Firma für künstliche Intelligenz
Dem Bericht nach hat der iPhone-Hersteller für das Unternehmen 200 Millionen US-Dollar (knapp 183 Millionen Euro) hingeblättert. Die Software von Lattice bereitet diese Art von dunkler Materie so weit auf, dass sie für weitere Analysen verwertbar ist.

Other news