Merkel hält Millionen-E-Auto-Ziel für unrealistisch

Eingeständnis von Kanzlerin Angela Merkel

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat sich von dem Regierungsziel von einer Million Elektro-Autos bis 2020 verabschiedet. Denn in Deutschland sind bisher weniger als 100.000 Autos mit elektrischem Antrieben zugelassen worden - nicht einmal zehn Prozent des selbstgesetzten Ziels. "So, wie es im Moment aussieht, werden wir dieses Ziel nicht erreichen", sagte die CDU- und Regierungschefin während eines Fraktionskongress' in Berlin, berichtet der MDR. Dabei hatte Merkel im Mai 2011 so optimistisch in die kraftstoffreie Zukunft geblickt. Daher müsse sich Deutschland weiter auf die E-Mobilität vorbereiten.

Die Bundesregierung hatte sich das Ziel gesetzt, über Kaufanreize bis 2020 eine Million Elektroautos auf deutsche Straßen zu bringen. "Ich rate zu ein bisschen mehr Realismus".

Der Verkauf von Elektroautos kommt trotz einer Kaufprämie nur schleppend voran. Auf dem Kongress verglich sie die Technologie des Elektromotors mit der eines Smartphones. Merkel habe das Thema Elektromobilität nicht "zur Chefsache gemacht", darum hinke Deutschland hinterher. Deren Durchbruch sei plötzlich gekommen, genauso könne es ja vielleicht mit den Elektroautos laufen. Sie werfen der Kanzlerin und ihrer Regierung eine "klima- und industriepolitische Bankrotterklärung" vor - so drückte es der Grünen-Fraktionsvize Oliver Krischer aus.

Related:

Comments

Latest news

Börse in Frankfurt: Vor Konjunkturdaten tritt Dax auf der Stelle
Zu den schwächsten TecDax-Werten gehörten die Papiere von Drillisch DE0005545503 mit einem Abschlag von rund zweieinhalb Prozent. Die Papiere von Europas größter Kupferhütte stiegen daraufhin im MDax um 5 Prozent: Die Anteile von K +S folgten knapp dahinter.

Fußball : Union Berlin verpflichtet Kölner Mittelfeldspieler Hartel
FC Union Berlin hat in dieser Saison bewiesen, dass er auf einem sehr guten und erfolgreichen Weg ist. FC Köln und schaffte im Februar 2016 den Sprung in den Profikader.

Venezuela: Verletzte und Festnahmen bei neuen Demos
Die Opposition kämpft seit Monaten für eine Volksabstimmung über eine Amtsenthebung des sozialistischen Präsidenten. Der Menschenrechtsbeauftragte Tarek William Saab berichtete, er habe die Freilassung der Polizisten erreicht.

Porto abgehängt - Benfica Lissabon wieder Meister in Portugal
Die Tore gegen den Tabellen-Vierten erzielen Cervi (11.), Jimenez (16.), Pizzi (37.) und Jonas (44., 67./Pen). Benfica, das sich sich den Titel zum vierten Mal in Folge sichern konnte, krönte damit eine dominante Saison.

US-BerichtTrump hat Moskau angeblich vertrauliche Informationen übermittelt
Trump soll unter anderem den Namen der syrischen Stadt genannt haben, in der der Geheimdienst die Informationen gewonnen hatte. Kritisch äusserte sich der demokratische Abgeordnete Adam Schiff, der im Geheimdienstausschuss des Repräsentantenhauses sitzt.

Other news