"Naked Attraction" beschert RTL II Rekordstart

Milka Loff Fernandes moderiert

Und so funktioniert's: Einem Kandidaten werden sechs nackte Leckerbissen des anderen Geschlechts in sechs farbig unterlegten "Schaukästen" präsentiert - das Gesicht abgedeckt, denn hier geht es erstmal nur um die äußeren Qualitäten. Was erwartet uns in der etwas anderen Dating-Show? Denn das Gesicht wird erst ganz am Schluss enthüllt.

Macht die Nackt-Kuppelshow "Adam sucht Eva" bei RTL immerhin noch den Anschein einer vorwiegend persönlichen Auseinandersetzung mit dem Gegenüber, reduziert "Naked Attraction" die Suche tatsächlich auf Penis, Po & Co. Ein Single-Mann überzeugte beispielsweise mit seinem Durchmesser. 1,45 Millionen Zuschauer schalteten die Sendung ab 22:15 Uhr ein, 810.000 davon waren zwischen 14 und 49 Jahren alt. Denn darin geht es nicht darum, was das Gegenüber für einen Charakter hat, oder ob gemeinsame Interessen zwei Singles verbinden. Als die Boxen den Blick auf die sechs Penisse preisgeben, denkt sie spontan an einen Schaufensterbummel. So bleibt es auch nicht aus, dass Moderatorin Milka Loff Fernandes (ebenfalls bekleidet) Dinge sagt wie: "Hier sehen wir einen beschnittenen Penis". Milka staunt und staunt: "Der ist vor allem auch dick". Umso höher ist der Erfolg von "Naked Attraction" einzuschätzen, das die Reichweiten sowohl insgesamt als auch bei den jungen Zuschauern nahezu verdoppelt hat. In der zweiten Runde ist Rob an der Reihe, ein Metallica-Cover-Gitarrist aus Berlin. Jovial doziert er über seine Vorliebe für teilrasierte Frauen und solche, die im Genitalbereich "nicht zu zart gebaut sind". Ach ja, gerne hat der Gitarrenlehrer verraten, dass er auf teilrasierte Frauen und große Schamlippen steht.

Nicht minder kluge Sätze entfleuchen dem männlichen Kandidaten Rob: "Weibliche Schenkel". Oder anders formuliert: Die Sendung versteht Kleidung als Verschleierung der (nackten) Tatsachen, nicht als Ausdruck der Persönlichkeit, und reduziert den ersten Eindruck konsequent auf den Körper. Was noch mehr enttäuscht: Obwohl Milka Loff Fernandes nicht weniger als 14 Menschen entkleidet, ist "Naked Attraction" dem Titel zum Trotz kein bisschen verführerisch.

Related:

Comments

Latest news

Windradflügel durchbohrt Führerhaus bei Auffahrunfall in NRW
Sie schnitt den Flügel aus glasfaserverstärktem Kunststoff zunächst in kleinere Stücke, die dann einzeln abtransportiert wurden. So waren auf dem geplanten Fahrweg Ampeln abmontiert und Grünflächen mit Stahlplatten ausgelegt worden.

OGC Nizza: Bisher keine Anfrage zu Favre aus Dortmund
Der Generaldirektor von Nizza, Julien Fournier , habe bereits vor einigen Tagen gesagt, Favre sei ein sehr guter Trainer. Und wie bereits worher schon User geschrieben haben: Er steht Tuchel in seiner ausgesprochen schweren Art nichts nach.

Fußball: FC Bayern weist Wechselgerüchte um Kimmich deutlich zurück
Nach Angaben der Zeitungen habe der in München unzufriedene Defensivallrounder Kimmich auf einen Transfer gedrängt. Kimmich wurde zum Shootingstar der Saison und zeigte auch bei der Europameisterschaft 2016 sein großes Potenzial.

Neuwahlen in Österreich: Parteien sind sich über Neuwahlen einig
Einig schienen sich beide Parteien, dass sie vor einer Neuwahl noch zahlreiche Projekte zum Abschluss bringen wollen. In der SPÖ rechnet man freilich nicht damit, dass der ÖVP-Chef seine Meinung noch ändern wird.

FC Bayern weist Gerüchte um Kimmich zurück
In dem Bericht hieß es, dass Kimmichs Ex-Klub RB Leipzig und Manchester City an dem 22-Jährigen interessiert seien. Für das Talent war es so ein verlorenes Jahr, dem nicht eine weitere verlorene Zeit folgen soll.

Other news