Neues Ingame-Event für Pokémon GO Abenteuerwoche bestätigt

Neues Ingame-Event für Pokémon GO Abenteuerwoche bestätigt

Dieses Event nennt sich Pokémon GO-Abenteuerwoche und die hat es wahrlich in sich! Die Abenteuerwoche (engl. als AdventureWeek beworben) startet am Donnerstag, den 18. Mai 2017, um 22 Uhr deutscher Zeit.

Spannend für alle Pokémon-GO-Spieler sind natürlich die Boni, die Niantic während des Events gewährt. Außerdem gibt es höhere Chancen auf Begegnungen mit einigen schwerer fassbaren Pokémon vom Typ Gestein, wie Aerodactyl, Onix und Mogelbaum.

Während der Abenteuerwoche sind an den PokéStops mehr Gegenstände verfügbar, um Trainern beim Anlegen eines Vorrats für ihr Abenteuer zu helfen. Außerdem finden Kumpel-Pokémon viel schneller Bonbons, nach nur einem Viertel der üblichen zurückgelegten Distanz.

Das Ganze soll laut Entwickler vom 18.05.2017 - 13:00 Uhr bis zum 25.05.2017 - 13:00 Uhr stattfinden.

Zudem Gesellen sich im Kleiderschrank ein Abenteuerhut für den Avater des Pokémon-Trainers kostenlos. Weitere Details finden sich auf dem offiziellen Blog.

Related:

Comments

Latest news

Hohe Wahlbeteiligung bei Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen
In jüngsten Umfragen lieferten sich die SPD und die oppositionelle CDU mit Spitzenkandidat Armin Laschet ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Nach Angaben des Landeswahlleiters hatten bis 16.00 Uhr bereits 59 Prozent ihre Stimme abgegeben.

Cyber-Angriff sollte Weckruf für Regierungen sein — Microsoft
Das NCSC rief Organisationen und Privatpersonen auf, Windows-PC-Systeme und Sicherheitssoftware zu aktualisieren. Nach der globalen Cyber-Attacke hat der Software-Konzernriese Microsoft den Regierungen eine Mitschuld gegeben.

WhatsApp kommt als App auf Windows 10-Tablets und -PCs
Der IT-Sicherheitsexperte Loran Kloeze aus den Niederlanden hat eine Sicherheitslücke in der Web-Anwendung von WhatsApp entdeckt. Informationen zufolge wird für die neue WhatsApp-Desktop-App mindestens ein Windows 10 1607 (Anniversary Update) vorausgesetzt.

Studie: Rund 38 000 Tote durch mehr Stickoxide im Dieselabgas
Insgesamt entfallen demnach auf nur fünf Märkte - Brasilien, China, die EU, Indien und die USA - 90 Prozent des Zusatzausstosses. In der EU sterben demnach 11.400 Menschen, weil die Autos in Wirklichkeit mehr verbrauchen als auf den offiziellen Messständen.

Tiefpunkt im deutschen Fernsehen: RTL II zeigt schlimmste Kuppel-Show des Jahres
Ein schöner Erfolg für den Sender, vor allem wenn man auf das Vorprogramm blickt, da sah es nämlich alles andere als gut aus. Den Zuschauer lassen die Singles daran teilhaben, was sie an den Ausstellungsstücken interessant und anziehend finden.

Other news