SPD: Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Albig kündigt Rückzug an

Torsten Albig

Nach der Schlappe für die SPD bei den Landtagswahlen in Schleswig-Holstein zieht Ministerpräsident Torsten Albig Konsequenzen - und erklärt seinen Rückzug aus der Landespolitik. Die bisherige Koalition aus SPD, Grünen und SSW (Südschleswigscher Wählerverband) verlor bei der Wahl ihre Mehrheit.

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Torsten Albig hat seinen Rückzug angekündigt. "Bis dahin erfülle ich entsprechend der Verfassung unseres Landes meine Pflicht als gewählter Ministerpräsident", so der SPD-Politiker. "Nach der dramatischen Wahlniederlage ist beides notwendig, damit wir zu einem glaubhaften Neuanfang kommen können", hatte der SPD-Kreisvorsitzende und Bundestagsabgeordnete Matthias Ilgen erklärt. Auch dem Landtag werde er nicht mehr angehören.

Albigs Sozialdemokraten hatten die Landtagswahl am 7. Mai verloren. In Kiel trafen sich die Spitzen von Christdemokraten und Grünen.

Nach der Absage der FDP für eine "Ampel" kommen als neue Regierungskonstellation rein rechnerisch nur noch ein "Jamaika"-Bündnis aus CDU, Grünen und FDP oder eine Große Koalition von CDU und SPD in Frage". Eine Ampel-Koalition hat FDP-Fraktionschef Wolfgang Kubicki Medienberichten zufolge ausgeschlossen.

Auch auf sein Landtagsmandat wolle er verzichten, sagte Albig. Danach wollte die CDU mit Wahlsieger Daniel Günther mit der FDP sprechen.

Related:

Comments

Latest news

Fußball : Union Berlin verpflichtet Kölner Mittelfeldspieler Hartel
FC Union Berlin hat in dieser Saison bewiesen, dass er auf einem sehr guten und erfolgreichen Weg ist. FC Köln und schaffte im Februar 2016 den Sprung in den Profikader.

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz hat bei der Wirtschaft um Vertrauen geworben
Deswegen werde er "mit allen Gesprächen führen, um dann zu sehen, wo ist am meisten programmatisch durchführbar", sagte Laschet. Bereits die schwarz-gelbe Vorgängerregierung unter Peter Harry Carstensen (CDU) hatte nur ein Mandat mehr als die Opposition.

Grüner Habeck will von Nord-SPD Angebot für Ampel-Koalition
Daher werde Schulz weiter für die SPD werben. "Das nehme ich der SPD nicht übel", sagte Merkel zu der Kritik. Die Sozialdemokraten von Ministerpräsidentin Hannelore Kraft sackten von 39,1 auf 30,6 Prozent.

Porto abgehängt - Benfica Lissabon wieder Meister in Portugal
Die Tore gegen den Tabellen-Vierten erzielen Cervi (11.), Jimenez (16.), Pizzi (37.) und Jonas (44., 67./Pen). Benfica, das sich sich den Titel zum vierten Mal in Folge sichern konnte, krönte damit eine dominante Saison.

US-BerichtTrump hat Moskau angeblich vertrauliche Informationen übermittelt
Trump soll unter anderem den Namen der syrischen Stadt genannt haben, in der der Geheimdienst die Informationen gewonnen hatte. Kritisch äusserte sich der demokratische Abgeordnete Adam Schiff, der im Geheimdienstausschuss des Repräsentantenhauses sitzt.

Other news