Windradflügel durchbohrt Führerhaus bei Auffahrunfall in NRW

Ein Windradflügel liegt nach einem Unfall auf der Autobahn 33 bei Bielefeld

Ein nicht alltäglicher Transport führte auf der A33, nahe beim deutschen Bielefeld, zu einem Unfall.

Wie die Polizei mitteilte, wollte der Schwertransporter gegen 5 Uhr morgens von der Autobahn abfahren, als ein Lkw-Fahrer (61) mit seinem Fahrzeug zuerst das Begleitfahrzeug touchierte und anschließend mit dem Windradflügel kollidierte.

Bei der Kollision habe sich der Flügel gedreht und rage seither in die Gegenfahrbahn hinein. "Die haben wirklich Schutzengel gehabt", sagte der Feuerwehr-Einsatzleiter Peter Palsbröker.

Laut "Westfalen-Blatt" geschah der Unfall um kurz nach fünf am Morgen. Sie bohrte sich mehrere Meter weit durch den hinteren Teil des Laster-Führerhauses. Es ist unklar, ob der Flügel auf einen anderen Transporter umgeladen werden kann. Weitere Autos rasen in die Unfallstelle hinein. Weil der Flügel des Windrades noch quer auf beiden Fahrbahnen liegt, dauert die Bergung des tonnenschweren Teils zur Stunde noch an. Eine Sprecherin sprach von insgesamt mehr als 520.000 Euro Sachschaden. Sie schnitt den Flügel aus glasfaserverstärktem Kunststoff zunächst in kleinere Stücke, die dann einzeln abtransportiert wurden. Die Autobahn wurde in beide Richtungen gesperrt, es kam zu kilometerlangen Staus. So waren auf dem geplanten Fahrweg Ampeln abmontiert und Grünflächen mit Stahlplatten ausgelegt worden.

Related:

Comments

Latest news

EU-Gericht ebnet Weg für Veto-Recht gegen Freihandelsabkommen
Sie hoffen, dass eine Beteiligung von vielen Parlamenten den Abschluss neuer Abkommen verhindert oder zumindest erschweren könnte. Auf politischen Druck hin hatte die EU-Kommission Ceta als Abkommen eingestuft, das der Zustimmung nationaler Parlamente bedarf.

OGC Nizza: Bisher keine Anfrage zu Favre aus Dortmund
Der Generaldirektor von Nizza, Julien Fournier , habe bereits vor einigen Tagen gesagt, Favre sei ein sehr guter Trainer. Und wie bereits worher schon User geschrieben haben: Er steht Tuchel in seiner ausgesprochen schweren Art nichts nach.

Parteien einig: In Österreich wird am 15. Oktober gewählt
Derzeit arbeitet die Partei aber an einem sogenannten Kriterienkatalog, der diese Position möglicherweise aufweichen könnte. Daneben gibt es aber auch Umfragen, in denen die ÖVP mit Kurz an der Spitze der FPÖ den Platz eins abgerungen hat.

Neue französische Regierung wird erst am Mittwoch bekanntgegeben
Auch die liberale Europa-Abgeordnete Sylvie Goulard und der Umweltaktivist Nicolas Hulot werden als Minister gehandelt. Auch bei der Bildung seiner Regierung will der Staatschef einen in Frankreich ungewöhnlichen Weg einschlagen.

Neue Runde der Syrien-Friedensgespräche bei UN in Genf
Vor Kurzem besuchte de Misturas Stellvertreter Ramzy Ezzeldin Ramzy ein Sondierungstreffen in Damaskus. Stattdessen klagten sich beide Seiten gegenseitig an, für den Stillstand verantwortlich zu sein.

Other news