Apple Watch: Zukünftiges Modell soll smarte Armbänder unterstützen - u.a. für

Blutzuckersensor für Apple Watch kommt möglicherweise in ein smartes Armband

Wie jetzt auch BGR berichtet, soll Apple etwa zweihundert Ärzte eingestellt haben, um die kommende Apple Watch mit neuen Gesundheitsfunktionen auszustatten. Auch Smart Bands mit zusätzlichen Sensoren sind als potenzielle Erweiterungen im Gespräch. Eine davon soll sein, den Blutzucker zu messen. Mit einem neuen externen Armband wäre auch dieses Problem beseitigt, denn Apple könnte das Gerät separat von der Apple Watch zertifizieren lassen.

Mit der Unterstützung smarter Armbänder würde Apple ein Kunstgriff gelingen, der es erlaubt, weitere Features anzubieten, ohne dass dafür die Apple Watch an sich teurer wird oder ausgetauscht werden muss. Die Überwachungsfunktion wären dann nicht Teil der Watch, sondern nur des Armbandes. Nachdem Apples Fortschritt hinsichtlich neuer Blutzuckermessmethoden bereits bekannt wurde, könnte die Funktion einer Meldung von BGR zufolge bereits in der nächsten Generation der Apple Watch zur Verfügung stehen. Der Markt für die Funktion wäre immens, so leiden allein in den USA 30 Millionen Menschen an Diabetes und müssen ihren Blutzuckerspiegel regelmäßig überprüfen - bisher ist dazu ein kleiner Stich in Fingerkuppe oder Ohrläppchen nötig. Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion. Erst vor einem Monat hieß es bereits aus anderer Quelle, dass ein "geheimes Team" bei Apple seit Jahren an einer entsprechenden Funktion arbeite.

Related:

Comments

Latest news

Michael Moore plant Trump-Dokumentation
Für die Produktion von "11/9" hat sich der bekennende Linke erneut mit dem Team von "Fahrenheit 9/11" zusammengetan. Der Inhalt des Films soll laut Moore und den Produzenten, Harvey und Bob Weinstein, geradezu explosiv sein.

EuGH ebnet Weg für Veto-Recht gegen Freihandelsabkommen
Die Entscheidung der Richter bezieht sich konkret auf ein mit Singapur ausgehandeltes Freihandelsabkommen . Doch diesen Schiedsverfahren müssen die nationalen Parlamente in der EU laut Gerichtsurteil zustimmen.

First Lady zieht ins Weiße Haus
Doch das wird sich ab dem neuen Schuljahr ändern, wie die First Lady von US-Präsident Donald Trump, 70, offiziell verkündete. Noch leben Melania (47) und Barron Trump (11) in New York, besser gesagt im Trump Tower auf der Fifth Avenue in Manhattan.

FC Arsenal schlägt Stoke City - Man City überholt Liverpool
Manchester City legte dabei mit einem 2:1-Heimsieg über Leicester vor, Arsenal zog am Abend mit einem 4:1 bei Stoke City nach. Beim klaren Auswärtssieg von Arsenal in Stoke trafen Olivier Giroud (42., 80.), Mesut Özil (55.) und Alexis Sanchez (76.).

Koalitionsbildung in Schleswig-Holstein Erst Schamfrist, dann Jamaika
Zuvor hatte die Grünen-Spitzenkandidatin Monika Heinold erklärt, die Schnittmengen für eine Ampel mit SPD und FDP seien größer. Im Übrigen könne er sich "sehr schwer vorstellen", dass die SPD als Juniorpartner der CDU in eine große Koalition eintrete.

Other news