Doppelmörder von Rott am Inn ist tot

Forensik in Straubing | Bild

Wie die Polizei am Sonntag berichtet, wurde der 25-Jährige Freitagfrüh in seinem Zimmer in einer psychiatrischen Einrichtung in Straubing erhängt aufgefunden. Nun wurde der mutmaßliche Doppelmörder von Rott am Inn tot in seinem Zimmer in einer Psychiatrie entdeckt. Das Amtsgericht Traunstein hatte Haftbefehl wegen zweifachen Mordes erlassen. Die Polizei fand auch einen entsprechenden Abschiedsbrief.

Bislang sind keine Erkenntnisse für ein Fremdverschulden vorhanden.

Rott am Inn zu sehen. | Bild BR  Georg Barth
Dieses Wohnhaus in Rott am Inn wurde zum Tatort

Straubing. Der Mann, der im Februar im bayerischen Rott am Inn zwei ältere Menschen umgebracht haben soll, ist tot. Zur endgültigen Klärung wurde von der Staatsanwaltschaft Regensburg, Zweigstelle Straubing, eine Obduktion am Institut für Rechtsmedizin in Erlangen angeordnet. Einem älteren Mann und einer Frau wurden dort schwere Schnittverletzungen zugefügt, sie starben kurz darauf. Wir halten uns möglichst zurück, da es bei Selbstmorden eine hohe Nachahmerquote gibt. Eine Berichterstattung findet nur dann statt, wenn die Umstände eine besondere öffentliche Aufmerksamkeit erfahren. Wenn Sie oder eine Ihnen bekannte Person unter einer existentiellen Lebenskrise oder Depressionen leidet, kontaktieren Sie bitte die Telefonseelsorge unter der Nummer: 0800-1110111.

Related:

Comments

Latest news

Kramp-Karrenbauer zur Ministerpräsidentin gewählt
Das Saarland wird auch in den nächsten fünf Jahren von Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) regiert. Die CDU-Politikerin Annegret Kramp-Karrenbauer ist erneut zur Ministerpräsidentin des Saarlandes gewählt worden.

Regionalexpress rammt Lkw - ein Toter und zwölf Verletzte
Sechs von ihnen wurden ambulant vor Ort betreut, sechs kamen mit Rettungswagen zur medizinischen Untersuchung in ein Krankenhaus. Zwar blieb der Regionalexpress im Gleis, etliche Scheiben des ersten Waggons zersplitterten aber oder barsten aus dem Rahmen.

Stützpunkt in der Türkei Linke und Grüne wollen Abzug aus Incirlik beantragen
Deutschland habe in den letzten Monaten "wirklich alles getan, um die Türen für die Türkei nicht zuzuschlagen". Die Beziehungen zwischen Deutschland und der Türkei sind am Dienstag auf einem neuen Tiefpunkt angekommen.

Medien: Bayer verhandelt mit Tuchel
Der Sachse spricht von "großer Traurigkeit" und meint, dass die Diskussionen um Thomas Tuchel "fatal" für den Trainer-Beruf seien. Der Generaldirektor von Nizza, Julien Fournier, habe bereits vor einigen Tagen gesagt, Favre sei ein sehr guter Trainer.

Putin will Mitschrift zu Trump-Lawrow-Treffen veröffentlichen
Dass man seinem Amtskollegen Donald Trump vorwerfe, an Russland Geheimnisse verraten zu haben, lasse sich nicht anders erklären. Es handle es sich um "Fake-News", schrieb die Sprecherin des Aussenministeriums, Maria Sacharowa , am Dienstag auf Facebook.

Other news