Macht Wasser mit Kohlensäure dick?

Getränke mit Kohlensäure sind als Durstlöscher beliebt- aber offenbar nicht so gut für die Figur Bild colourbox

Doch wenn man einer neuen Studie Glauben schenken mag, hat das Erfrischungsgetränk noch einen anderen, fiesen Nachteil. Schließlich werden Kohlenhydrate im Körper in Fett umgewandelt, wenn wir zu viel davon essen oder trinken. Das haben Forscher der palästinensischen Universität Birzeit in Ramallah in einer Studie herausgefunden.

Kohlendioxid sorgt im Wasser dafür, dass es sprudelt - und im Körper bewirkt es, dass mehr von dem Hungerhormon 'Ghrelin' produziert wird. Ein Jahr lang haben sie männliche Ratten beobachtet. Viele Wissenschaftler halten Kohlensäure für gesundheitsschädlich, andere sagen dem Inhaltsstoff nach, er könne den Kreislauf in Schwung bringen und Müdigkeit entgegenwirken. Je nach Gruppenzugehörigkeit bekamen die Ratten Leitungswasser, Limonade mit Kohlensäure, ein Zuckergetränk ohne Kohlensäure und eine Diät-Limonade mit Kohlensäure und Süßstoffen statt Zucker.

Es stellte sich offenbar heraus, dass Ratten, die kohlenstoffdioxidhaltige Flüssigkeiten konsumiert hatten, im Laufe des Jahres schneller an Gewicht zunahmen als solche Ratten, denen stilles Wasser verabreicht wurde. Außerdem hatten die Tiere aus der Kohlensäure-Gruppe höhere Leberfettwerte. Darüber hinaus wiesen sie einen höheren Ghrelin-Spiegel im Blut auf.

Ähnliche Ergebnisse zeigte eine anschließende Untersuchung mit Studenten. Und das führt zu stärkerem Hungergefühl. Nämlich dann, wenn es sich um Sprudelwasser handelt.

"Das Ergebnis der Studie impliziert, dass Kohlensäure in Softdrinks eine Hauptrolle bei der Gewichtszunahme und dem Anfang einer Fettleibigkeit über die Ghrelin-Freisetzung bei männlichen Säugetieren spielt", zitiert die Hochschule die Forscher.

Related:

Comments

Latest news

Weitergabe von Informationen Der Druck auf Trump wächst
Es sei zwar über die Art spezifischer Bedrohungen geredet worden, doch nicht über Quellen, Methoden oder Militäroperationen. Es handle es sich um "Fake-News", schrieb die Sprecherin des Aussenministeriums, Maria Sacharowa, am Dienstag auf Facebook.

Vier Unternehmen in Österreich von Cyber-Attacke betroffen
Betroffen von dem Cyberangriff waren teilweise auch die Videoüberwachung an Bahnhöfen sowie vereinzelt Fahrkartenautomaten. In England und Schottland sind Dutzende Kliniken und andere Gesundheitseinrichtungen nach wie vor lahmgelegt.

Fußball : Leverkusen verkündet Aus für Trainer Korkut nach der Saison
Bevor er den Raum der Pressekonferenz verließ, wirkte er so sehr angeschlagen, dass ihn FC-Coach Peter Stöger tröstend umarmte. Leverkusen hat vor dem vorletzten Spiel dieser Saison als Zwölfter der Tabelle drei Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz.

Bundesamt für Migration und Flüchtlinge arbeitet fehlerhaft
In welchem Umfang sich dies auf den Abbau der Altverfahren auswirke, könne noch nicht abgeschätzt werden. Franco A. hatte sich als syrischer Flüchtling getarnt und wollte offenbar Anschläge begehen.

Terror-Übung am Leipziger Hauptbahnhof
Unterstützt wurden die Beamten auch von Schülern der Bundespolizei, von denen etwa 200 als Opfer des Terrorangriffs agierten. Leipzig - Der Einsatz nach einem Terroranschlag soll in der Nacht zum Mittwoch in Leipzig im Hauptbahnhof geübt werden.

Other news