Moto C Plus: Smartphone mit großem Akku kostet 140 Euro

Moto C Plus: Smartphone mit großem Akku kostet 140 Euro

Der Startpreis liegt bei 119 Euro. Ein weiterer großer Unterschied betrifft die Akkukapazität, denn das Moto C Plus kann mit 4.000 mAh einen deutlichen Sprung gegenüber dem Moto C machen.

Das für Deutschland gedachte 4G-Modell des Moto C ist ausgestattet mit einem 5,0 Zoll großen TN-Panel mit 854 x 480 Pixeln, einem MediaTek MT6580 bzw. Im C steckt aber der Chipsatz MT6737M, der maximal mit einer Taktfrequenz von 1,1 Gigahertz arbeitet, im C Plus hingegen der MediaTek MT6737, dessen maximale Taktrate bei 1,3 Gigahertz liegt. Dieses löst mit 1.280 x 720 Pixeln auf. Auch das Plus-Modell hat vorne eine 2-Megapixel-Kamera mit LED-Licht, hinten befindet sich dann aber eine 8-Megapixel-Ausführung mit LED-Blitz, die etwas bessere Fotos schießen sollte, aber ebenfalls keinen Autofokus bietet.

Bei den Kameras nutzen beide zwei Megapixel, erfreulicherweise sogar mit LED-Blitz, für die Frontkamera. In dem Preissegment ist das nicht ungewöhnlich. Das Telefon besitzt einen Quad-Core mit 1,1-GHz-Taktung, eine 5 Megapixel- und eine 2-Megapixel-Kamera und 1 GB RAM. Beide Modelle verwenden das Micro-SIM-Format und sind mit einem Miro-USB-Anschluss versehen. Für das Moto C Plus verspricht Lenovo eine Akkulaufzeit von zwei Tagen bei normaler Nutzung. Die Energieversorgung übernimmt ein wechselbarer Akku mit einer Nennladung von 2.350 mAh.

Das Moto C steckt in einem 145,5 x 73,6 x 9 mm großen Gehäuse und wiegt 154 Gramm. Wie gewohnt wird Lenovo kaum Änderungen an der Oberfläche vornehmen. Die beiden Geräte werden bei ihrer Markteinführung mit Preisen ab rund 90 Euro die günstigsten Vertreter der aktuellen Moto-Familie darstellen und sollen in den kommenden Wochen auf den Markt kommen. Das Moto C Plus bildet mit 119 Euro eher ein sinnvoll einsetzbares Android-Smartphone ab und könnte hierzulande auch prominenter vermarktet werden als die beiden kleineren Varianten. Das Moto C gibt es in den drei Farben Schwarz, Rot und Gold für 110 Euro.

Related:

Comments

Latest news

Google bringt laut Bericht seinen Assistenten auf das iPhone
Auf der Google I/O im Vorjahr dürften die Entwickler Namen für das vorherige Android N vorschlagen - es wurde am Ende Nougat. Sie probierte das VR-Headset Daydream View von Google an der Game Developers Conference (GDC) im März in San Francisco.

HTCs neues Smartphone U11 mit Touch-Funktion am Rahmen
HTC stellt dazu eine App in Aussicht, mit der sich gängige Tätigkeiten aufzeichnen, und an die Kanten des U11 binden lassen. Außerdem setzt HTC beim U11 erstmals auf ein IP67-zertifiziertes Gehäuse, das gegen Feinstaub und Wasser geschützt ist.

Brad Pitt: Brad Pitt wehrt sich gegen Gerücht: Er ist nicht selbstmordgefährdet
Hollywood-Star Brad Pitt hat sich erneut zur Trennung von Angelina Jolie geäußert und versichert: Er dachte nicht an Suizid. Eine Produktionsfirma hat er bereits. "Ich muss die Balance halten", erklärte Pitt.

Erste Konsequenz Volvo will keine neuen Dieselmotoren mehr entwickeln
Dennoch ist die Ankündigung von Samuelsson nicht risikofrei: Volvo verkauft in Europa bislang drei von vier Autos mit Dieselmotor. In Deutschland waren zuletzt 83 Prozent der zugelassenen Wagen des schwedischen Herstellers Selbstzünder.

Mannheim Streit um Lied: Kritik an den Söhnen Mannheims wächst
Der Kreisvorstand erwarte, dass die Band in einer Stellungnahme erläutert, wie die Texte zu verstehen sind. Bremen-Vier-Chef Helge Haas begründete das unter anderem damit, es würden Verschwörungstheorien befeuert.

Other news