Smart-Home-Woche bei Amazon - Echo Dot und Philips Hue reduziert

Amazon Voice Labs bringt gesprochene Werbung in Alexa-Skills

Vom 15. bis 22. Mai reduziert Amazon im Rahmen seiner Smart Home-Aktionswoche diverse Produkte zur Heimautomatisierung im Preis - darunter auch den Alexa-Lautsprecher Amazon Echo und die smarte Beleuchtung Philips Hue.

Zusätzlich zur Sprachsteuerung mit Alexa kann man sein Medion Smart-Home aber auch weiterhin per App steuern und Lampen, Funksteckdosen oder Thermostate vom Handy oder Tablet aus bedienen. Von Bosch bis Dot Ob Assistenten mit Sprachaktivierung, Lichtsteuerung mit Smartphone-Anbindung und Co. oder intelligenter Thermostat: Amazon bietet ab heute und noch bis zum kommenden Montag, den 22.05., Produkte aus der Kategorie Smart-Home besonders günstig an. Die Angebote wechseln täglich. Des Weiteren reduziert Amazon das Steuerungsgerät Echo Dot im Preis. Im Anschluss haben wir eine Auswahl der angebotenen Smart Home-Specials verlinkt, die Rabatt-Codes und die komplette Übersicht listet Amazon auf dieser Sonderseite. Jeden Tag steht dabei eine andere Produktgruppe im Fokus. So werden auf ausgewählte Sets des Anbieters Homematic IP 15 Prozent Rabatt gewährt, wenn diese zusammen mit dem Amazon Echo Dot erworben werden. Dann gibt es auch Philips Hue-Beleuchtungssets günstiger. Solltet ihr dort einen Artikel kaufen unterstützt ihr damit netzwelt.

Related:

Comments

Latest news

Löw und Kuntz lüften Kader-Geheimnis
Spannend wird die Aufteilung jener Nationalspieler zwischen Löw und Kuntz, die vom Alter her auch das U21-Turnier spielen dürften. Juli mit einem jungen "Perspektivteam" antreten, was beim WM-Gastgeber und dem Weltverband FIFA nicht gerne gesehen wird.

Parteien: Saarländische SPD entscheidet über Koalitionsvertrag mit CDU
CDU und SPD unterschreiben den neuen Koalitionsvertrag, der etwa ab 2020 mehr Investitionen vorsieht. Die Saar-SPD hat gestern Abend den Koalitionsvertrag mit der CDU gebilligt.

Feyenoord erstmals seit 1999 wieder top
Mit 82 Punkten verwies Feyenoord den Erzrivalen Ajax (81 Zähler) und Titelverteidiger PSV Eindhoven (76) auf die weiteren Plätze. In der 34. und letzten Runde der Eredivisie gewann der Traditionsverein aus Rotterdam am Sonntag gegen Heracles Almelo mit 3:1.

Nordkorea könnte laut Experten für Cyber-Attacke verantwortlich sein
Diese legte etwa in Großbritannien zahlreiche Kliniken lahm, mit den Auswirkungen kämpften die Krankenhäuser auch am Montag noch. Die von der weltweiten Cyber-Attacke betroffenen Anzeigetafeln an deutschen Bahnhöfen werden noch mehrere Tage gestört bleiben.

Besuch in Washington: Klare Differenzen zwischen Trump und Erdogan
Sein Besuch im Weißen Haus stelle "einen historischen Wendepunkt" dar, so der türkische Präsident. Trump würdigte zudem die Leistungen der Türkei von der Geschichte bis in die Gegenwart hinein.

Other news