Swisscom stellt Messenger iO ein

Swisscom gibt iO-Messenger auf

Von dieser Entscheidung betroffen sind neben den Kunden auch zehn Mitarbeitende.

Leider für Swisscom führte WhatsApp die Telefonie-Funktion 2015 ein. Die verbliebenen iO-User erhielten heute eine traurige Nachricht: "Liebe iO-User, danke für eure Loyalität". Darum habe man sich entschieden, iO per 31. August einzustellen.

Die Swisscom hegte grosse Hoffnungen in iO. Als Werbefigur spannte sie Tina Turner ein. Doch nicht mal die Rock-Ikone konnte es richten: Nach vier Jahren verzeichnete die kostenlose App 1,7 Millionen Downloads.

Zwar sei WhatsApp beim Start von iO schon relativ gut etabliert gewesen, sagt Swisscom-Digitalchef Roger Wüthrich-Hasenböhler in einem auf der Swisscom-Website veröffentlichten Interview. Unser Ziel war allerdings, Messaging und Telefonie ins herkömmliche Netz in einer App zu verbinden. Damit waren wir einer der ersten Anbieter und gerade WhatsApp bot diese Verschmelzung noch nicht.

Der Digital-Chef bedauert, dass es bis heute keine europäische Antwort auf Facebook, auf Twitter oder Youtube gibt, "aus wirtschaftlichen Gründen, weil so gigantische Summen aus Europa abfliessen, die hier viele Arbeitsplätze schaffen könnten". Da die meisten Kunden nur eine Messenging-App nutzten, sei es als Schweizer Firma sehr schwierig gewesen, dagegen anzutreten. Ein Wermutstropfen bleibt aber: Mit der Einstellung des Dienstes müssen auch zehn Stellen abgebaut werden. Für sie wird intern nach einer Lösung gesucht. Ganz ausschliessen können wir aber nicht, dass es in Einzelfällen zu Kündigungen kommt.

Related:

Comments

Latest news

Computer - Google bringt laut Bericht seinen Assistenten auf das iPhone
Erst kürzlich hat Google erste Informationen zu Treble gezeigt, möglicherweise erfahren wir während der Keynote mehr dazu. Bislang verbreitet sich Tango eher schleppend und kommt nur auf Nischen-Smartphones wie dem Asus Zenfone AR zum Einsatz.

Besuchsverbot in Incirlik: SPD-Verteidigungspolitiker Arnold will Bundeswehr aus der Türkei abziehen
Die Verlegung wäre aufgrund des technischen Aufwandes aber "eher eine Frage von Monaten, nicht von wenigen Wochen", so Flosdorff. Man werde Fälle wie den des inhaftierten "Welt"-Korrespondenten Deniz Yücel auch künftig zur Sprache bringen, sagte Schäfer".

Moto C Plus: Smartphone mit großem Akku kostet 140 Euro
Das Telefon besitzt einen Quad-Core mit 1,1-GHz-Taktung, eine 5 Megapixel- und eine 2-Megapixel-Kamera und 1 GB RAM. Bei den Kameras nutzen beide zwei Megapixel, erfreulicherweise sogar mit LED-Blitz, für die Frontkamera.

Google bringt laut Bericht seinen Assistenten auf das iPhone
Auf der Google I/O im Vorjahr dürften die Entwickler Namen für das vorherige Android N vorschlagen - es wurde am Ende Nougat. Sie probierte das VR-Headset Daydream View von Google an der Game Developers Conference (GDC) im März in San Francisco.

Notfälle : Mit Kunststoff beladener Lastwagen brennt auf A2 aus
Die Autobahn war in Richtung Dortmund für rund drei Stunden gesperrt, es kam zu einem kilometerlangen Stau. Die Feuerwehr Bad Oeynhausen sowie die Feuerwehr aus Porta Westfalica waren mit Löschzügen vor Ort.

Other news