"Today at Apple": Das neue Workshop-Programm ist da

Workshops für Groß und Klein

Seitdem haben verschiedene weitere Stores nach diesem Vorbild eröffnet, unter anderem Apple Schildergasse Ende März dieses Jahres.

Workshops und prominente Gäste in Apple Stores sind nun nichts grundsätzlich Neues, aber Apple ist offenbar daran gelegen, mit "Today at Apple" eine sicher auch werbeträchtige "Bildungsoffensive" zu starten.

Das im April angekündigte Workshop-Programm "Today at Apple" ist soeben gestartet.

Studio Hours sind Apples Variante der Sprechstunden eines Professors. Creative Pros veranstalten 90-minütige Workshops, angefangen bei Themen wie Kunst und Design bis hin zu Dokumente und Präsentationen. So ist laut Apple jeder dazu eingeladen, bei solchen Workshops ein persönliches Projekt einzubringen, um so den Rat von Experten zu erhalten.

Foto- oder Zeichensafaris: In der Praxis werden hier Dinge wie Raster-Architektur oder Action-Aufnahmen in Videos oder in Zeichensafaris Zeichnungen aus Beobachtungen, Wasserfarben und Pinseltechniken besprochen.

Kids Hour: Anregende Sitzungen für Kinder zielen darauf ab, durch spielerische Projekte kreative Prozesse jedweder Art anzuregen. Die Workshops umfassen Programmieren mit Sphero Robotern, Kreieren von Musik mit GarageBand und gemeinschaftliches Erstellen von Filmen mit iMovie.

Programmierkurse sind dazu gedacht jedermann mit Swift Playgrounds in das Programmieren einzuführen, eine iPad App, die entwickelt wurde, um Programmieren für Anfänger interaktiv und Spaß bringend zu gestalten. Innerhalb der Photo Labs werden zahlreiche Techniken und Stile vermittelt, um noch bessere Fotos zu schießen. Für die Musikalischen gibt es hingegen die Music Labs. Dabei dürfen sich die Teilnehmer nicht nur über ausgebildete Experten, sondern auch über "Künstler von Weltrang, Fotografen und Musiker" als Moderatoren freuen. Insgesamt stehen 60 verschiedene Themenbereiche auf dem Plan. Dabei spielt es keine Rolle, welche Erfahrungsstufe ein Kunde hat. Letztere werden jedoch nur ausgewählten Apple Stores einen Besuch abstatten.

Bei "Today at Apple" werden auch die iPhone-Fotografen gefordert. Apple bietet in den kommenden Tagen ein buntes Programm, so dass für Jedermann etwas dabei sein sollte.

Related:

Comments

Latest news

Falschfahrer verursacht tödlichen Unfall auf A661
Bei einem Unfall mit einem Geisterfahrer ist nahe der hessischen Stadt Offenbach ein Autofahrer getötet worden. Erst am Montag war es auf der A5 am Autobahnkreuz Bad Homburg zu einem Frontalzusammenstoß gekommen.

Deutschland: Levina: ESC war trotzdem eine "wundervolle Erfahrung"
Zwölf Titel schafften es in die Top 100 der aktuellen Download-Trends, wie GfK Entertainment am Montag mitteilte. Der ukrainische Präsident Poroschenko sagte seinen Besuch beim ESC wegen neuer Kämpfe im Osten des Landes ab.

Betrunkener löste Sprinkler aus - Kölner Polizeiwache geflutet
Alle Räume wurden zeitgleich überflutet, bis es Minuten später endlich gelang, die Anlage abzustellen. Dabei wurden Räume so stark beschädigt, dass sie vorübergehend nicht mehr genutzt werden können.

Gespürvolle Soundbox HTCs neues Smartphone U11 mit Touch-Funktion am Rahmen
HTC stellt dazu eine App in Aussicht, mit der sich gängige Tätigkeiten aufzeichnen, und an die Kanten des U11 binden lassen. Der Akku hat eine Kapazität von 3000 Milliamperstunden (mAh). Überall dort, wo es drauf ankommt, hat HTC nicht gespart.

Michael Moore plant Dokumentarfilm über US-Präsident Trump
Fahrenheit 11/9", schrieb er am Dienstag (Ortszeit) auf seiner Facebookseite. "Das wird mit diesem Film nun ein Ende finden". Nach Angaben des Magazins " Variety " haben Bob und Harvey Weinstein die weltweiten Rechte für den Film erworben.

Other news