Ehemaliger Fox-News-Chef Roger Ailes gestorben

Auf dem News Ticker an der Außenfassade des Fox-News-Gebäudes in Manhattan laufen die drei Wörter „A giant passes“ – ein Gigant geht. Quelle AP

Nun ist er im Alter von 77 Jahren verstorben. Das bestätigte seine Frau Elizabeth dem Medienportal Drudge Report.

Der amerikanische Medienmogul und ehemalige Chef von Fox-News Roger Ailes ist tot. Bei seinem Abschied hatte Fox News zwei Millionen Zuschauer pro Tag - mehr als CNN und das politisch eher links angesiedelte MSBNC zusammen. Er starb im Alter von 77 Jahren, wie der Sender am Donnerstag unter Berufung auf seine Familie berichtete.

Roger Ailes hat den Kabelsender Fox News als Gründer und CEO in eine rechte Propaganda-Maschinerie verwandelt. Der Unternehmer machte Fox News zu dem, was er heute ist: eine konservative Bastion in der US-amerikanischen Medienlandschaft.

Neben seiner Arbeit als Fernsehproduzent war Ailes Medienberater der republikanischen Präsidenten Richard Nixon, Ronald Reagan und George H.W. Bush. Ailes wies die Vorwürfe stets zurück. Ailes hatte im vergangenen Jahr wegen Vorwürfen von sexueller Belästigung zurücktreten müssen. Eine Nachrichtensprecherin hatte ihn wegen sexuellen Übergriffen angezeigt.

"Fair und ausgewogen" - so definierte Ailes selbst die Berichterstattung von Fox News.

1996 hatte Ailes den Sender Fox konzipiert und seitdem geführt. Nach Bekanntwerden der Klage sollen auch andere Mitarbeiterinnen des Senders in internen Untersuchungen Ailes laut Medienberichten sexuelle Belästigung vorgeworfen haben, unter ihnen die bekannte Moderatorin Megyn Kelly.

Related:

Comments

Latest news

Trump sicherte Erdogan Rückhalt im Kampf gegen IS und PKK zu
Laut "New York Times" nannte Trump eine konkrete Stadt, wo ein befreundeter Nachrichtendienst Informationen über IS-Pläne sammelt. Er werde dem US-Kongress und dem Senat die Notizen aushändigen, wenn die Regierung in Washington einverstanden sei, sagte Putin.

USA: Bericht: Autofahrer am Times Square anscheinend betrunken
Das Foto eines Twitter-Nutzers zeigte ein Auto, das auf den Gehweg gefahren war und auf Pollern einer Verkehrsinsel hängen blieb. Der für seine Leuchtreklamen bekannte Platz an der Kreuzung Broadway und 7th Avenue ist auch bei Touristen sehr beliebt.

USA verhängen neue Sanktionen gegen Irans Raketenprogramm
Es sei das legitime Recht des Irans, seine militärischen Kapazitäten zu stärken. Diese seien illegal und inakzeptabel, heiß es in einer Erklärung.

Auf Bahnsteigkante sitzender Jugendlicher von Zug erfasst
Ein auf der Bahnsteigkante sitzender Jugendlicher ist im münsterländischen Rheine von einem Güterzug erfasst worden. Blogspan.net übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung.

"MOL Triumph" hat den Hamburger Hafen wieder verlassen
Lines (MOL) ist das erste Schiff mit einer Ladekapazität von über 20.000 TEU im Hamburger Hafen. Das Containerschiff legt von Schleppern begleitet am Terminal Burchardkai an.

Other news