Groschek soll neuer Chef der SPD in NRW werden

SPD-Parteivorsitz in NRW Michael Groschek hat gute Chancen

Finanzminister Walter-Borjans favorisiert Bau- und Verkehrsminister Groschek. Parteipräsidium und Landesvorstand der SPD kommen am Freitag in Düsseldorf zusammen, um über die Nachfolge von Hannelore Kraft zu beraten, die nach der Wahlschlappe von allen Parteiämtern zurückgetreten war.

Nach dem Rücktritt der scheidenden nordrhein-westfälischen Ministerpräsidentin Hannelore Kraft vom Vorsitz der Landes-SPD will die Parteiführung den bisherigen Landesverkehrsminister Michael Groschek zum neuen Parteichef machen.

Mit Bezug auf das Aufgabengebiet Groscheks und dessen Position als Reserveoffizier der Bundeswehr ergänzte Walter-Borjans: "Aufbauen hat etwas mit Bauen und Antreiben hat etwas mit Verkehr zu tun - und ein bisschen General wäre jetzt auch nicht schlecht". Schulz betonte, die schnelle Nominierung des bundes- und landespolitisch erfahrenen Sozialdemokraten und die Geschlossenheit in der Partei sei mit Blick auf die Bundestagswahl eine "große Ermutigung".

Andere äußern sich kritischer: "Mit Mike geht's wieder vorwärts in die Vergangenheit" und "Hallo, alte Beton- und Kohle-SPD". 2009 bis 2012 gehörte er dem Bundestag an. An den Sitzungen wird auch SPD-Chef und Kanzlerkandidat Martin Schulz teilnehmen. Kraft wird allerdings ihr Mandat wahrnehmen und im Landtag Büro und Hilfskraft haben. "Als Generalsekretär übernehme ich auch die Verantwortung für das Wahlresultat und stelle mein Amt zur Verfügung", sagte Stinka am Donnerstag nach Angaben eines Parteisprechers.

Related:

Comments

Latest news

Zahlreiche Stars - 70. Festival von Cannes offiziell eröffnet
Der Anblick ist ungewohnt, aber angesichts der angespannten Sicherheitslage in Frankreich nicht wirklich überraschend. Haneke gewann bereits zwei Mal die Goldene Palme: für "Liebe" und "Das weiße Band - Eine deutsche Kindergeschichte".

Werder verpflichtet Gondorf aus Darmstadt
Zlatko Junuzovic wird Clemens Fritz , der nach dieser Saison seine Karriere beendet als Mannschaftskapitän beerben. In seinen 28 Einsätzen für die Hessen bereitete der 28-Jährige sechs Treffer vor.

Radiosender schmeißt Xavier Naidoo aus dem Programm
Wie NDR 2 mit der Situation umgehen wird, werde derzeit unter anderem mit dem Veranstalter Hannover Concerts diskutiert. Gespielt worden sei das Lied noch nicht im HR-Hörfunk, sagte der Sprecher des Senders, Christoph Hammerschmidt.

Novartis will in Basel 500 Stellen abbauen
Zwei Produktionsgebäude, die seit längerem nicht mehr ausgelastet waren, werden dicht gemacht, wie Novartis heute bekannt gibt. Aufgebaut wird in den Bereichen Medikamenten-Entwicklung sowie Produktion von technologisch anspruchsvollen Bio-Pharmaka.

Steinmeier zu Antrittsbesuch in Warschau
Der Rechtsstaat sei ein Garant von Freiheit und Demokratie, sagte Steinmeier beim Besuch der Buchmesse in Warschau . Ziel des Besuchs sei es deshalb, Gemeinsamkeiten und Verbindendes herauszustellen, hieß es aus dem Präsidialamt.

Other news