Kriminalität | Ex-BAMF-Chef Weise räumt Mitverantwortung im Fall Franco A. ein

Flüchtlinge an einer Aufnahmestelle Quelle über dts Nachrichtenagentur

Nach dem Auffliegen des als Flüchtling getarnten Bundeswehrsoldaten Franco A. hat der frühere Leiter des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (Bamf), Frank-Jürgen Weise, eine Mitverantwortung für Fehler in seiner Ex-Behörde übernommen.

Es seien aber "eklatante Fehler in allen Schritten des Asylverfahrens" gemacht worden. Franco A. hatte unter falscher Identität Asyl beantragt. Natürlich sei durch diese Veränderungsprozesse das Risiko von Fehlentscheidungen gestiegen, sagte Weise.

Das Bundesamt hatte dem Oberleutnant nach seiner Anhörung im November 2016 einen sogenannten subsidiären, also eingeschränkten Flüchtlingsschutz, gewährt. Sie betonte aber: "Nach derzeitigen Stand gibt es keinerlei Hinweise auf eine bewusste Manipulation". BAMF-Chefin Jutta Cordt äußerte sich auch bei einem Besuch im Innenausschuss des Bundestages nicht zu den Zahlen und verwies auf die laufende Untersuchung. Sowohl Anhörer wie auch Entscheider seien geschult gewesen, wenn auch verkürzt. Alle beteiligten Personen seien nicht mehr im Bamf tätig oder würden nicht mehr als Dolmetscher eingesetzt. Warum der Einwand bei der ersten Stufe der Qualitätssicherung folgenlos blieb, sei unklar.

Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (Bamf) stellt sich Medienberichten zufolge deshalb auf neue Verzögerungen bei laufenden Asylverfahren ein. Das sagte eine Behördensprecherin den Zeitungen der Funke Mediengruppe. Dadurch könnten Altfälle nur langsamer abgearbeitet und die Zielmarke von 100.000 Fällen bis Ende Mai nicht erreicht werden, berichtet "Bild" weiter. Die Behörde ächzt noch immer unter den Aktenbergen, die sich durch die große Zahl an ankommenden Flüchtlingen - vor allem im Jahr 2015 - angestaut hatten.

Related:

Comments

Latest news

Bierhoff: "Wir üben keinerlei Druck aus"
Das jüngste Aufgebot, mit dem eine deutsche Nationalelf je bei einem Turnier angetreten ist (Durchschnittsalter: 23,8 Jahre). Deshalb will ich statt für die deutsche künftig für die türkische Nationalmannschaft spielen.

Splatoon 2: Singleplayer-Modus + Hardware-Bundle vorgestellt
Der Helden-Modus dient dabei vor allem als Trainingslager, damit ihr für die Multiplayer-Farbschlachten bestens vorbereitet seid. Auf der Direct-Konferenz war nicht nur ARMS Thema, sondern auch das farbenfrohe Fun-Shooter-Sequel Splatoon 2 .

Nicky Hayden nach Unfall in Italien schwer verletzt
"Der klinische Zustand von Nicky Hayden bleibt weiter extrem kritisch", heisst es in einem Statement von Honda Motor Europe. Bislang gibt es keine offiziellen Stellungnahmen zum Zustand des MotoGP-Weltmeisters von 2006.

Griechenland: Streiks stoppen Fährverkehr und Nachrichten in Griechenland
Nach den Regierungsplänen soll das griechische Parlament am Donnerstag weitere Rentenkürzungen und Steuererhöhungen beschließen. Die beiden größten Gewerkschaften des staatlichen und privaten Sektors, ADEDY und GSEE, haben zu den Protesten aufgerufen.

OP-Vorpremiere: "Alien: Covenant" Ridley Scott lässt wieder die Aliens los
Allerdings: Wir lassen uns mit einem dritten Teil zur Vorgeschichte auch gern von einer anderen Wahrheit überzeugen. So künstlich und farblos wie der Charakter des Roboters, ist aber auch die Umsetzung Fassbenders.

Other news