Mord im Volkspark: Polizei bittet um Mithilfe

Der 34-jährige Informatiker war am vergangenen Sonntagmorgen im Volkspark Friedrichshain, einem bekannten Cruisinggebiet, schwer verletzt aufgefunden worden; er starb kurz darauf an seinen Verletzungen (queer.de berichtete).

Mit der Veröffentlichung eines neuen, aktuelleren Fotos von Stefan Unterweger erhofft sich die Berliner Polizei entscheidende Hinweise, die zur Aufklärung des Mordes an dem schwulen Italiener führen können. Die Obduktion ergab, dass er Opfer eines Mordes geworden ist, denn es wurden mehrere Stiche in seinen Oberkörper entdeckt. Zum Tatwerkzeug sind zurzeit keine genaueren Angaben möglich. Herr Unterweger dürfte zwischen 2 und 5 Uhr am späteren Fundort, Volkspark Friedrichshain im Bereich des "kleinen Bunkerberges", angegriffen und getötet worden sein.

Wer hat sich am Sonntag, den 14. Mai 2017, im Zeitraum von 1 bis 5 Uhr im Volkspark Friedrichhain aufgehalten und verdächtige Wahrnehmungen gemacht? Ein Tatmotiv ist zum jetzigen Zeitpunkt nicht ersichtlich. Gleiches gilt für Taxifahrer, die in diesem Zeitraum in der Umgebung des Parks Fahrgäste abgesetzt oder aufgenommen haben. Außerdem werden Personen gesucht, die den Toten kannten und Auskunft über seine Lebensgewohnheiten und seinen Bekanntenkreis geben können.

Related:

Comments

Latest news

CDU und FDP in NRW wollen über schwarz-gelbe Koalition reden
Das klang schon ziemlich forsch für den zuletzt zwar selbstbewusst, aber auch demonstrativ demütig auftretenden Ober-Liberalen. Mit Blick auf die anstehenden Sondierungsgespräche mit der CDU meinte Lindner, diese würden hart, aber herzlich geführt.

Christian Ulmen, Fahri Yardim
Grund genug offenbar, um mit Christian Ulmen, Hauptdarsteller und Regisseur von jerks, in die Verlängerung zu gehen. Nach großartigen Abruf-zahlen setzt der Video-on-Demand-Anbieter seine erste Eigenproduktion fort.

Kriminalität - Berlin - 28-Jährige in Bus erst belästigt, dann geschlagen
Nachdem andere Fahrgäste eingegriffen hatten, flüchtete die Gruppe an der Haltestelle Müllerstraße Ecke Gerichtstraße aus dem Bus. Alarmierte Beamte konnten die 65-Jährige, die Jugendlichen und das Mädchen in der Nähe feststellen.

Etihad schießt Air Berlin erneut Hunderte Millionen zu
Es geht um 1,2 Milliarden Euro! Er muss es wissen, denn auch die Lufthansa hält einen kleinen Anteil an der neuen Gesellschaft. Air Berlin rutschte voriges Jahr mit einem Rekordverlust von 782 Millionen Euro noch tiefer in die roten Zahlen.

Flugzeugteil stürzt am Münchner Flughafen auf ein Feld
Klar ist mittlerweile, dass es sich um eine Abdeckung eines Motors für die Landeklappen an den Tragflächen handelt. Beim Landeanflug auf den Münchner Airport hat eine Maschine ein mehrere Meter großes Flugzeugteil verloren.

Other news