Putin will Notizen zu Gespräch Trump-Lawrow veröffentlichen

Besuch in Washington Den türkischen Präsidenten Erdoğan erwarten schwierige Gespräche mit Donald Trump

Der republikanische Vorsitzende des Aufsichtsausschusses im Abgeordnetenhaus, Jason Chaffetz, veröffentlichte am Dienstagabend (Ortszeit) einen Brief, den er an den Übergangs-FBI-Chef Andrew McCabe geschrieben hatte.

US-Präsident Donald Trump hatte sich in der vergangenen Woche mit dem russischen Botschafter Sergej Kislyak und dem russischen Außenminister Sergej Lawrow im Weißen Haus getroffen.

CNN zufolge habe der russische Präsident zunächst davon gesprochen, eine "Aufnahme" des Treffens zu besitzen. Und in den darauf anschließenden Sätzen hätte der Präsident der Vereinigten Staaten dem Russen Dinge mitgeteilt, deren Veröffentlichung derzeit Geheimdienste in aller Welt in Atem hält - da sie als hochvertraulich behandelt hätten werden sollen.

Trump ging bei dem Auftritt heute nicht auf das Thema ein. Als Präsident habe er mit Russland Informationen teilen wollen, Fakten zu Terrorismus und Flugsicherheit, was sein gutes Recht sei.

Die anonymen Gewährspersonen sagten der "Post", die von Trump bei dem Treffen weitergegebenen Informationen seien über eine Vereinbarung zum Austausch von Geheimdienstinformationen von einem Partner der USA zur Verfügung gestellt worden.

Den Informanten der Zeitung zufolge sollen zumindest einige Details, die darin zur Sprache kamen, von den Israelis stammen.

Lieberman erklärte über den Kurzbotschaftendienst Twitter, die Beziehungen zu den USA seien "hinsichtlich ihres Beitrags zu unserer eigene Stärke beispiellos".

Ein US-Regierungsvertreter, der nicht genannt werden wollte, bestätigte gegenüber der Nachrichtenagentur AFP, dass es sich bei dem Land um Israel gehandelt habe. Trump sagte, das bilaterale Verhältnis sei großartig und werde in Zukunft noch verbessert: "Die Beziehungen, die wir zueinander unterhalten, werden unschlagbar sein". Denn es ist eine längst bekannte Tatsache, dass Terroristen Laptops als Tatmittel für Anschläge in Flugzeugen nutzen könnten.

Der Zeitung zufolge liegt das befreundete Land im Nahen Osten und hat die USA in der Vergangenheit gewarnt, im Falle einer zu weitreichenden Weiterverbreitung keine solch sensiblen Informationen mehr weiterzugeben. Großbritannien verhängte im März ein ähnliches Verbot.

Wenn Bob Corker die Nerven verliert, muss es schlimm stehen um den Mann im Weißen Haus.

Trump hatte Erdogan als einziger westlicher Staatschef Mitte April zu seinem Sieg bei dem umstrittenen Verfassungsreferendum zur Stärkung seiner Macht gratuliert.

"Putin selbst kommentierte die Kontroverse in den USA um Trumps Vorgehen mit den Worten, dort entwickele sich "politische Schizophrenie". "Mit etwas anderem kann ich die Anschuldigungen gegen den amtierenden US-Präsidenten, wonach er Lawrow irgendwelche Geheimnisse preisgegeben hätte, nicht erklären".

Der Präsident widersprach außerdem dem Bericht, Trump habe bei seinem Treffen mit Lawrow Informationen der US-Geheimdienste weitergegeben, die als geheim klassifiziert waren.

In US-Medien wurde Trump unterstellt, mit den Informationen geprahlt zu haben. Und das in einer Phase, in der Trumps erst kurze Präsidentschaft wegen der Affäre um FBI-Chef James Comey in der tiefsten der bereits zahlreichen Krisen steckt. Erdogan wiederum sagte, Trumps Wahlsieg habe in der Türkei "neue Erwartungen" geweckt: "Wir wissen, dass die neue US-Regierung diese Hoffnungen nicht vergeblich machen wird".

Related:

Comments

Latest news

Verfahren gegen Wikileaks-Gründer Julian Assange in Schweden eingestellt
Mit Veröffentlichungen hatte seine Plattform Wikileaks vor allem die US-Regierung immer wieder massiv in Schwierigkeiten gebracht. Staatsanwältin Marianne Ny habe beschlossen, die Ermittlungen nicht weiterzuführen, erklärte die Staatsanwaltschaft in Stockholm.

Werder verpflichtet Gondorf aus Darmstadt
Zlatko Junuzovic wird Clemens Fritz , der nach dieser Saison seine Karriere beendet als Mannschaftskapitän beerben. In seinen 28 Einsätzen für die Hessen bereitete der 28-Jährige sechs Treffer vor.

Bundesliga-Endspurt HSV-Stürmer Lasogga fehlt gegen Wolfsburg
Das tatsächliche Spiel zwischen dem HSV und dem VfL Wolfsburg startet am morgigen Samstag, dem 20. In der Fußball-Bundesliga steht der letzte Spieltag an.

Mindestens 20 Tote bei Anschlag auf Politiker in Pakistan
Die Gruppe wird in Pakistan konsequent bekämpft, kann aber immer wieder schwere Anschläge verüben. Fernsehbilder zeigten verbeulte Geländewagen und Blutlachen auf einer staubigen Straße.

Gesetz gegen Hassbotschaften im Bundestag - Viel Kritik
Des Weiteren werden die sozialen Netzwerke dazu verpflichtet, vierteljährlich über den Umgang mit den Beschwerden zu berichten. Auch bestünde die Gefahr, dass Anbieter künftig zu viele Kommentare oder Posts löschen, um mögliche Bußgelder zu umgehen.

Other news