Schuldfrage nicht geklärt Ermittlungen gegen Assange werden eingestellt

Wikileaks-Gründer Assange lebt seit 2012 in der ecuadorianischen Botschaft in London

"Wir haben den Assange-Fall gewonnen. Nichts, wovon ich wüsste". In Schweden wird Assange Vergewaltigung vorgeworfen.

Die Anklage um die Generalstaatsanwältin Marianne Ny sieht "keine Möglichkeit", dass Assange in Zukunft ausgeliefert werden könnte. "Deshalb treffen wir keine Aussagen über Schuld". Der beteuerte seine Unschuld und versuchte immer wieder, eine Aufhebung des Haftbefehls zu erreichen.

Die schwedische Staatsanwaltschaft stellte jetzt die Ermittlungen gegen den Wikileaks-Gründer wegen des Vorwurfs einer Vergewaltigung ein. "Es ist eine Schande, dass er dieser Tortur unterworfen wurde". "Der europäische Haftbefehl gilt nicht länger", teilte Außenminister Guillaume Long in Quito mit.

Schwedische Staatsanwälte befragen Assange in London. "Das ist ein totaler Sieg für Julian Assange".

Schweden stellt die Ermittlungen gegen Julian Assange ein. Je mehr die Regierung Donald Trumps der Kooperation mit Russland verdächtigt wird, umso vehementer meint sie, den Wikileaks-Gründer verfolgen zu müssen.

Assange im Februar 2012 im Frontline Club.

Assange hatte sich ursprünglich 2010 der britischen Polizei in London gestellt, war später aber auf Kaution entlassen worden. Er blieb deswegen in der Londoner Botschaft Ecuadors. In Schweden waren ihm Sexualstraftaten vorgeworfen worden.

Im Juni 2013 präsentierte sich Assange in einem Raum der Botschaft der Presse. Die Behörden werfen ihm vor, gegen Gerichtsauflagen verstoßen zu haben, als er sich in die ecuadorianische Botschaft flüchtete. Wann und ob Assange sein Exil nach der Nachricht vom Freitag verlassen wird, ist unklar. Die britischen Behörden haben bereits angekündigt, ihn ansonsten festzunehmen. So wie hier 2015, bei einer Rede vor der Menschenrechtskommission der Vereinten Nationen. Bei seinem Auftritt auf dem Botschafts-Balkon bedankte er sich bei dem Land. Den Vorwurf, Wikileaks habe gemeinsame Sache mit russischen Hackern gemacht, wies Assange stets vehement zurück. Die Plattform Wikileaks werde ihre Veröffentlichungen fortsetzen. Die britische Polizei würde den Australier sofort verhaften, wie aus einer Mitteilung der Londoner Beamten hervorgeht.

Wie steht es um Ermittlungen in den USA? Die daraus resultierende Flut an peinlichen Enthüllungen ließ Assange zur Hassfigur in den USA werden. Assanges Anwalt bittet den neuen französischen Präsidenten Emmanuel Macron um Hilfe beim Verlassen der Botschaft. Assange hat mit dem Entscheid höchstens einen Teil der Freiheit wiedererlangt.

Und US-Justizminister Jeff Sessions unterstrich Ende April, dass die Verhaftung von Assange eine "Priorität" sei. Assange allerdings scheint ungebrochen. Fast fünf Jahre harrt er dort in selbstauferlegtem Hausarrest aus. "Vielleicht ist es mir einfach zur Gewohnheit geworden, damit klarzukommen".

Mai 2017: Schwedens Justiz gibt bekannt, dass sie die Ermittlungen gegen Assange einstellt.

Am Nachmittag äußerte sich der Whistleblower erneut aus seinem Versteck, der ecuadorianischen Botschaft in London, per Twitter: "Sieben Jahre festgehalten ohne eine Anklage, während meine Kinder aufwachsen und mein Name verleumdet wird. Das vergebe und vergesse ich nicht".

Related:

Comments

Latest news

Der erste Trailer zum "Emoji"-Kinofilm ist da"
Bereits bei der Ankündigung konnte man sich nicht so recht vorstellen, wie man aus den bekannten Emojis einen Film drehen kann. Und der Trailer, der am Dienstag erschienen ist, zeigt, wie dreist die "Handlung" zusammengeklaut wurde.

Bericht: Hinweise auf rechtes Netzwerk an Bundeswehr-Universität München
Beim offiziellen Akt zum Volkstrauertag 2014 im oberpfälzischen Eslarn sprach Felix S. vor Soldaten und Bürgern. Studenten der Hochschule machten in den vergangenen Jahren immer wieder Schlagzeilen wegen rechter Umtriebe.

Bericht: Hinweise auf rechtes Netzwerk an Bundeswehr-Universität München
Beim offiziellen Akt zum Volkstrauertag 2014 im oberpfälzischen Eslarn sprach Felix S. vor Soldaten und Bürgern. Studenten der Hochschule machten in den vergangenen Jahren immer wieder Schlagzeilen wegen rechter Umtriebe.

Skylar & Plux: Adventure on Clover Island - Mit einem Launch-Trailer für PS4
Auf ihrer Reise wollen die Hauptfiguren verhindern, dass ihr zu Hause von einem Bösewicht namens CRT zerstört wird. Dabei führt es das Gespann an zahlreiche Orte wie Strände, Vulkane, Berge und Wüsten.

Neue Studie : Hertha BSC plötzlich offen für Olympiastadion-Umbau
Selbst ein Neubau in Berlin wird von den Genossen "kritisch gesehen" und stattdessen ein Umbau des Olympiastadions gefordert. Michael Müller, Regierender Bürgermeister sagte: "Das Ergebnis der Gespräche ist sehr erfreulich für alle Seiten".

Other news