So sieht Microsofts aktualisiertes Surface Pro 4 aus

So sieht Microsofts aktualisiertes Surface Pro 4 aus

Zu Beginn der nächsten Wochen, genauer am 23. Mai, wird Microsoft den Nachfolger des Surface Pro 4 vorstellen.

Das neue Surface Pro 4 soll sich äußerlich allerdings kaum vom bisherigen Modell, das im November 2015 erschienen ist, unterscheiden. Laut Blass wird das neue Modell schlicht und einfach "Surface Pro" heißen. Sollten diese Bilder echt sein, wäre das eine herbe Enttäuschung. Das neue Pro sieht im Grunde aus wie das alte. So müsse für das Surface Pro 5 mehr verbaut werden, als nur ein neuer Prozessor. Auf den Bildern ist ein Gerät zu sehen, das einen etwas dünneren Eindruck macht als das aktuelle Surface Pro 4.

Es ist stark davon auszugehen, dass Microsoft die internen Komponenten auf den aktuellen Stand der Technik bringen wird. Auf der rechten Seite sitzen ein USB 3.0 Typ-A Anschluss, ein DisplayPort sowie der Surface Connector zur Stromversorgung, links ein 3,5 Millimeter Klinkenanschluss.

Microsoft Surface Pro 4 Refresh von hinten.

Für den Montag hat Blass bereits weitere Veröffentlichungen zum neuen Surface Pro angekündigt: Dann sollen auch Informationen zu den Preisen und den Spezifikationen vorab öffentlich gemacht werden. Teilweise wird der Gerätepreis, den Microsoft im Store für das Bundle-Angebot ansetzt, sogar noch unterboten. Man würde aber wohl bei einer Wette nicht viel Geld gewinnen, wenn man voraussagt, dass Intels Kaby Lake-Generation unter der Surface Pro-Haube stecken wird, diesen Weg in Sachen Hardware haben in den letzten Wochen und Monaten eigentliche alle Oberklasse-Hersteller genommen.

Abschließend noch ein Wort für Fans von Microsofts zweitem Hybrid-Gerät, dem Surface Book. Nach dem derzeitigen Stand der Gerüchte soll es dafür aber keine neue Version geben, eher ist ein Einstellung dieses Formfaktors zu erwarten.

Auf seiner Entwicklerkonferenz hat Google heute die Beta-Phase für.

Zum Start seiner Entwicklerkonferenz I/O 2017 heute hat Google das.

Related:

Comments

Latest news

Etihad schießt Air Berlin erneut Hunderte Millionen zu
Es geht um 1,2 Milliarden Euro! Er muss es wissen, denn auch die Lufthansa hält einen kleinen Anteil an der neuen Gesellschaft. Air Berlin rutschte voriges Jahr mit einem Rekordverlust von 782 Millionen Euro noch tiefer in die roten Zahlen.

Lindner sieht in NRW-Ergebnis Signal für Comeback der FDP
Dass es nun vielleicht für Schwarz-Gelb im roten Kernland reichen könnte, damit konnte nun wirklich niemand rechnen. Sie hat sich gelohnt. "Wir freuen uns sehr", sagte der Spitzenkandidaten der Liberalen am Sonntag im ZDF.

Athen: Streiks stoppen Fährverkehr und Nachrichten in Griechenland
Nach den Regierungsplänen soll das griechische Parlament am Donnerstag weitere Rentenkürzungen und Steuererhöhungen beschließen. Montag, 15.05.2017, 16.40 Uhr: Griechenland ist mit einem Rückgang seiner Wirtschaftsleistung ins neue Jahr gestartet.

ADFC-Test Münster verliert in der Gunst der Radfahrer
Münster ist wie gehabt die fahrradfreundlichste Stadt Deutschlands, doch Revierstädte wie Bochum und Oberhausen holen langsam auf. Das ZDF ist für Inhalte externer Internetseiten nicht verantwortlich Neben den Spitzenreitern haben die Tester "Aufholer" gekürt.

Bibiana Steinhaus wird erste Bundesliga-Schiedsrichterin
Die sechs deutschen FIFA-Schiedsrichter der ersten Kategorie erhalten in der nächsten Saison 79 000 statt bislang 75 000 Euro. Neben Steinhaus steigen auch die Zweitliga-Referees Martin Petersen , Sven Jablonski und Sören Storks in die Bundesliga auf.

Other news